Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Pausenbrot in die Tonne? Zwischen Unbehagen und Freiheit zur Selbstbestimmung
Autoren ; GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungHaushalt in Bildung & Forschung 1 (2012) 1, S. 67-81 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Nachhaltige Entwicklung; Nachhaltigkeit; Lebensmittel; Entsorgung; Jugendlicher; Schüler; Konsumerziehung; Ernährungserziehung; Ernährungsverhalten; Pausenverpflegung; Selbsteinschätzung; Quantitative Forschung; Fragebogenerhebung; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
Umweltpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2193-8806; 2196-1662
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Lebensmittel sind mehr und mehr Konsumgüter, so dass Jugendlichen häufig der Bezug zur Herkunft unserer Nahrung fehlt. Wie gehen sie mit „überflüssigen Lebensmitteln“ um und welche Vorstellungen leiten dabei ihr Handeln? Dazu stellt der Beitrag erste Antworten und fachdidaktische Überlegungen für die praktische Unterrichtsarbeit dar. (DIPF/Orig.)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am15.01.2020
Empfohlene ZitierungKörner, Tanja; Bartsch, Silke: Pausenbrot in die Tonne? Zwischen Unbehagen und Freiheit zur Selbstbestimmung - In: Haushalt in Bildung & Forschung 1 (2012) 1, S. 67-81 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-182656
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)