search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
Original Title
Schule und Universität als Mobilisierungsorte. Politische Partizipationsmöglichkeiten und Politisierungsprozesse in den 1960er Jahren
Parallel titleSchool and university as places for mobilization. Opportunities for political participation and politicization processes in the 1960s
Author GND-ID
SourceZeitschrift für Pädagogik 63 (2017) 5, S. 582-595 ZDB
Document
Keywords (German)Bildungsinhalt; Biografische Methode; Bildungsgeschichte; Bildungspolitik; Schule; Schüler; Politische Betätigung; Politische Sozialisation; Politisches Verhalten; Protest; Studentenbewegung; Hochschule; 20. Jahrhundert; Fallbeispiel; Kritik; Theorie; Bildungseinrichtung; Studentenorganisation; Student; Deutschland
sub-disciplineHistory of Education
Organisation of Education, Educational Planning, Educational Legislation
Document typeArticle (journal)
ISSN0044-3247
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Die Bildungsinstitutionen Schule und Universität waren in den 1960er Jahren zentrale Orte des politischen Protestes von Schüler_innen und Student_innen in Westdeutschland. In diesem Beitrag wird danach gefragt, inwiefern Schulen und Universitäten politisch mobilisierend wirken konnten. Dazu werden zunächst sozialisationstheoretische Überlegungen vorgestellt, in denen Schule und Universität als politisch relevante Institutionen sowie interaktive Erfahrungs- und Handlungsräume beschrieben werden. Daran anknüpfend wird mittels einer Kontext- und Biografieanalyse exemplarisch aufgezeigt, welche Bedeutung Schulen und Universitäten für individuelle Politisierungsprozesse hatten. (DIPF/Orig.)
Abstract (English):In the 1960s, the educational institutions school and university were significant places for the political protests of pupils and students. This paper will elaborate on how schools and universities had a mobilizing effect on these pupils and students. In a first step, socio-theoretical theories will be outlined, where schools and universities are described as politically relevant institutions and also as interactive rooms for experiences and actions. In a second step, on basis of a contextual and biographical analysis of one of the protests' main topics, the relevance of schools and universities for individual politicization processes will be described. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2017
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication14.02.2020
Suggested CitationDehnavi, Morvarid: Schule und Universität als Mobilisierungsorte. Politische Partizipationsmöglichkeiten und Politisierungsprozesse in den 1960er Jahren - In: Zeitschrift für Pädagogik 63 (2017) 5, S. 582-595 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-185937
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)