search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (from a serial) accessible via
URN:
Title
Studiengänge und Standorte der Lehrerinnen- und Lehrerbildung
Authors GND-ID; GND-ID
SourceAbs, Hermann Josef [Hrsg.]; Kuper, Harm [Hrsg.]; Martini, Renate [Hrsg.]: Datenreport Erziehungswissenschaft 2020. Erstellt im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Opladen; Berlin; Toronto : Verlag Barbara Budrich 2020, S. 51-78. - (Schriften der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE))
Document
License of the document Lizenz-Logo 
Keywords (German)Lehrerbildung; Lehrerausbildung; Lehramtsstudiengang; Studienstruktur; Strukturreform; Studiendauer; Ländervergleich; Internationalisierung; Standort; Hochschule; Studienangebot; Zentrum für Lehrerbildung; Ausbildungsangebot; Vergleich; Praxisbezug; Praxiserfahrung; Bedarf; Prognose; Seiteneinstieg
sub-disciplineHigher Education
Organisation of Education, Educational Planning, Educational Legislation
Document typeArticle (from a serial)
ISBN978-3-8474-1551-0; 978-3-8474-2419-2
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Mit dem Datenreport 2020 werden zum sechsten Mal Daten zu Studiengängen und Standorten im Bereich der Lehramtsstudiengänge an den deutschen Hochschulen und Universitäten dokumentiert. Die aktuelle Bestandsaufnahme nimmt insbesondere die Reform und Entwicklungsverläufe im Lehramt in den Blick, die durch die Bologna Reform vor zwanzig Jahren angestoßen wurden, und fragt nach Kontinuitäten und Neuorientierungen. Nachfolgend werden für das Lehramt die aktuellen Strukturvarianten, das Angebot an Studiengängen sowie Standorte, inklusive der Zentren für Lehrerinnen und Lehrerbildung/Professional Schools of Education, dokumentiert und exemplarisch die universitären Praxisphasen im Rahmen des Grundschullehramtsstudiums aufgezeigt. Der aktuell hohe Bedarf an Lehrkräften, insbesondere für das Lehramt an berufsbildenden Schulen sowie für einzelne Fächerkombinationen insbesondere aus dem MINT Bereich, hat zu einer Flexibilisierung der Zugänge in den Lehrberuf geführt. Am Beispiel des Quer und Seiteneinstiegs werden auf der Basis aktueller Bedarfsprognosen alternative Wege in das Lehramt beschrieben und kritisch im Hinblick auf die Konsequenzen für die Lehrerinnen und Lehrerprofessionalität diskutiert. Im Fazit wird die Frage aufgeworfen, welche Bedeutung den universitären bildungswissenschaftlichen Anteilen innerhalb der benannten Entwicklungstrends zukommt. (DIPF/Orig.)
is part of:Datenreport Erziehungswissenschaft 2020. Erstellt im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Purchase orderCheck the possibility to purchase this document on buchhandel.de (only in German)
Date of publication20.03.2020
Suggested CitationRadhoff, Melanie; Ruberg, Christiane: Studiengänge und Standorte der Lehrerinnen- und Lehrerbildung - In: Abs, Hermann Josef [Hrsg.]; Kuper, Harm [Hrsg.]; Martini, Renate [Hrsg.]: Datenreport Erziehungswissenschaft 2020. Erstellt im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Opladen; Berlin; Toronto : Verlag Barbara Budrich 2020, S. 51-78. - (Schriften der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-189898
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)