Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:  
Originaltitel
Kündigungen von Lehrpersonen - eine Frage der Berufsphase oder der individuellen Ressourcen? Berufseinsteigende und berufserfahrene sowie kündigende und bleibende Lehrpersonen im Vergleich
ParalleltitelDémissions d’enseignant·e·s – une question de phase professionnelle ou de ressources individuelles? Comparaison entre enseignant·e·s débutant·e·s et expérimenté·e·s, démissionnaires et en poste
Autor GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 41 (2019) 3, S. 699-724 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Lehrer; Kündigung; Motiv <Psy>; Einflussfaktor; Berufsanfänger; Berufserfahrung; Modell; Professionalisierung; Berufswechsel; Mobilität; Arbeitsbelastung; Fluktuation; Längsschnittuntersuchung; Vergleich; Schweiz
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2624-8492
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Kündigungen von Lehrpersonen sind ein viel diskutiertes Thema, empirische Studien über deren Motive sind jedoch rar. Der folgende Beitrag untersucht, aus welchen Gründen und mit welchen Zielen eine Kündigung erfolgt und welche Faktoren möglicherweise dazu beitragen. Dazu werden Daten aus zwei Studien genutzt. Die möglichen Faktoren werden in einem theoriebasierten Modell der Professionalisierung von Lehrpersonen lokalisiert, um das Feld differenziert auszuleuchten. In der ersten Studie mit kündigenden Lehrpersonen (n=130) werden berufseinsteigende und erfahrene Lehrpersonen verglichen. In der zweiten Studie werden kündigende und an den Schulen bleibende Lehrpersonen verglichen (n=302). Ergebnisse zeigen, dass sich keine Unterschiede zwischen den untersuchten Gruppen ergeben. Kündigen einer Arbeitsstelle stellt eine Möglichkeit dar die Berufslaufbahn zu gestalten. (DIPF/Orig.)
Abstract (Französisch):Le thème de la démission des enseignant·e·s est très discuté, toutefois rares sont les recherches empiriques sur leurs motivations. Cet article examine les objectifs et les motifs de démission ainsi que les facteurs qui peuvent y contribuer. Pour ce faire, les données de deux recherches sont exploitées. Les facteurs possibles sont situés dans un modèle théorique de professionnalisation des enseignant·e·s afin d’éclairer le champ de manière différenciée. La première étude impliquant uniquement des enseignant·e·s démissionnaires (n=130) établit une comparaison entre les enseignant·e·s qui entrent dans la profession et des enseignant·e·s expérimenté·e·s. La deuxième étude établit une comparaison entre les enseignant·e·s qui donnent un préavis et ceux qui restent dans les écoles (n=302). Les résultats montrent qu’il n’y a pas de différences entre les groupes. La démission d’un emploi est une possibilité de façonner le parcours professionnel. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2019
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am28.07.2020
Empfohlene ZitierungKeller-Schneider, Manuela: Kündigungen von Lehrpersonen - eine Frage der Berufsphase oder der individuellen Ressourcen? Berufseinsteigende und berufserfahrene sowie kündigende und bleibende Lehrpersonen im Vergleich - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 41 (2019) 3, S. 699-724 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-204757 - DOI: 10.24452/sjer.41.3.8
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)