Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
Titel
Soziale Herkunft von Schülerinnen und Schülern an Gemeinschaftsschulen. Ein Ergebnisbericht
Autoren ; GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungTübingen : Universität 2020, 12 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Soziale Herkunft; Gemeinschaftsschule; Schüler; Soziales Prestige; Soziale Ungleichheit; Schuljahr 06; Schulform; Vergleich; Baden-Württemberg; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
Bildungssoziologie
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusReview-Status unbekannt
Abstract (Deutsch):Die in Baden-Württemberg im Jahre 2012 eingeführte Gemeinschaftsschule verbindet sich im öffentlichen und politischen Diskurs mit der Annahme, Kinder aus prekären Herkunftsverhältnissen seien an dieser Schulform überproportional häufig anzutreffen. Bislang mangelt es aber an Studien, die eine empirisch gesicherte Beschreibung der sozialen Herkunft von Schülerinnen und Schülern an Gemeinschaftsschulen zulassen oder gar schulartspezifische Vergleiche ermöglichen. Dieses Desiderat nimmt der Beitrag auf, indem er auf Grundlage von Daten aus der Studie "Wissenschaftliche Begleitforschung Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg" (WissGem) Befunde zur sozialen Herkunft von Gemeinschaftsschülerinnen und -schülern aller sechsten Klassen (N = 1547) berichtet. Indizes für die Gemeinschaftsschülerinnen und -schüler werden deskriptiv dargestellt und mit Daten zur sozialen Herkunft von Schülerinnen und Schülern aus den anderen Schularten verglichen. Die Befunde zeigen, dass die Gemeinschaftsschule ihre Schülerinnen und Schüler in ihrer Gründungsphase vorwiegend aus der Mitte der Gesellschaft gewinnt. Kinder aus eher prekären Verhältnissen oder eine Oberschichtsklientel sind an dieser Schulart dagegen selten anzutreffen. Die Befunde werden vor dem Hintergrund des öffentlich-politischen Bildes von der Gemeinschaftsschule und hinsichtlich der Grenzen und Potentiale der Indizes zur Beschreibung der sozialen Herkunft von Schülerinnen und Schülern diskutiert. Forschungsdesiderate werden markiert. (DIPF/Orig.)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am28.10.2020
Empfohlene ZitierungKränzler, Sonja; Cramer, Colin: Soziale Herkunft von Schülerinnen und Schülern an Gemeinschaftsschulen. Ein Ergebnisbericht. Tübingen : Universität 2020, 12 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-208963
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)