Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
DOI:  
Titel
Mathematikunterricht im Vergleich zwischen den Schularten
Autor
OriginalveröffentlichungMünster ; New York : Waxmann 2020, 324 S. - (Empirische Erziehungswissenschaft; 76) - (Dissertation, Universität Frankfurt, 2019)
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Mathematikunterricht; Schulform; Empirische Forschung; Leistungsentwicklung; Lernprozess; Entwicklungsprozess; Vergleich; Unterrichtsprozess; Unterrichtsforschung; Sekundarbereich; Sekundarstufe I; Schuljahr 09; Unterricht; Kognitive Entwicklung; Schüler; Schülerleistung; Leistungsmessung; Messinstrument; Mathematische Kompetenz; Mathematische Bildung; Schulforschung; Schulsystem; Lehrer; Überzeugung; Lehrplan; Curriculum; Erwartungshaltung; Antwortverhalten; Schülergruppe; Test; Fragebogenerhebung; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Fachdidaktik/mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
ISBN978-3-8309-4247-4; 978-3-8309-9247-9
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Qualifikationsarbeit (Dissertation, Habilitationsschrift)
BemerkungDer Anhang ist abrufbar unter www.waxmann.com/buch4247
Abstract (Deutsch):Eine einheitliche schulische Bildung schulpflichtiger Kinder ist in Deutschland bis heute nicht realisiert. Stattdessen trennen sich nach der gemeinsamen Grundschule die Bildungswege. Dabei entscheidet die Schulart, die die Lernenden besuchen, maßgeblich über den weiteren Bildungsverlauf. Damit ergeben sich für die Lernenden unter anderem unterschiedliche kognitive und affektive Entwicklungsmöglichkeiten. Die größten Unterschiede in der Leistungsentwicklung zeigen sich bei den mathematischen Fähigkeiten, welche besonders stark durch das schulische Lernen geprägt sind. Wenig erforscht sind bislang die Prozesse, welche die unterschiedlichen Entwicklungsmöglichkeiten bedingen. Ziel dieser Studie ist es daher, den Mathematikunterricht vergleichend zwischen den Schularten zu betrachten und für Unterschiede in den Unterrichtsprozessen potentielle Vermittlungsmechanismen zu untersuchen. Dabei wird die Systemebene mit theoretischen Modellen und Befunden aus der empirischen Unterrichtsforschung verknüpft. (DIPF/Orig.)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am18.11.2020
Empfohlene ZitierungBayer, Sonja: Mathematikunterricht im Vergleich zwischen den Schularten. Münster ; New York : Waxmann 2020, 324 S. - (Empirische Erziehungswissenschaft; 76) - (Dissertation, Universität Frankfurt, 2019) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-210703 - DOI: 10.31244/9783830992479
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)