Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Das Erleben von Kindern mit Fluchterfahrung. Forschen mit non-verbalen Zugängen
Autoren GND-ID; ; GND-ID
OriginalveröffentlichungHedderich, Ingeborg [Hrsg.]; Reppin, Jeanne [Hrsg.]; Butschi, Corinne [Hrsg.]: Perspektiven auf Vielfalt in der frühen Kindheit. Mit Kindern Diversität erforschen. 2., durchgesehene Auflage. Bad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2021, S. 285-298
Auflage2., durchgesehene Auflage
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Kind; Flucht; Flüchtling; Forschung; Wahrnehmung; Videoaufzeichnung; Foto; Kindheitsforschung; Frühpädagogik; Elementarbereich; Reflexion ; Fotografieren; Multiperspektivität; Forschungsprojekt; Qualitative Forschung; Biografie; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Pädagogik der frühen Kindheit
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-7815-2454-5; 978-3-7815-5895-3
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Vor dem gesellschaftspolitischen und bildungsrechtlichen Hintergrund des Auftrags an Kindertageseinrichtungen in Deutschland, jenen geflüchteten Kindern, die auf der Grundlage ihres als rechtmäßig oder geduldet erklärten Aufenthalts einen Anspruch auf einen Platz in diesen Einrichtungen haben, das Ankommen und den Transitionsprozess positiv zu gestalten, beleuchtet der Beitrag das Forschungsprojekt Tan-GO. In diesem Projekt wird das Ziel verfolgt, die Wahrnehmungen der Kinder mit Fluchterfahrung von den Kindertageseinrichtungen zu rekonstruieren. Ein Schwerpunkt des Beitrags liegt auf der Schilderung der Erfahrungen mit dem Einsatz videografierter Autofotografie als nonverbalem Forschungszugang innerhalb des multiperspektivisch und multimethodisch angelegten Projektes. Darüber hinaus macht er sich stark für die Reflexion der Herausforderung, über Kinder und mit Kindern in besonderen biografischen Situationen und gesellschaftlichen und rechtlichen Stellungen zu forschen, ohne sie dadurch besondernden Zuschreibungen zu unterwerfen und greift damit eine dringliche forschungsethische Thematik auf. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Perspektiven auf Vielfalt in der frühen Kindheit. Mit Kindern Diversität erforschen
zusätzliche URLsDOI: 10.35468/5895-18
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am22.06.2021
QuellenangabeWeise, Marion; Lempp, Marion; Morys, Regine: Das Erleben von Kindern mit Fluchterfahrung. Forschen mit non-verbalen Zugängen - In: Hedderich, Ingeborg [Hrsg.]; Reppin, Jeanne [Hrsg.]; Butschi, Corinne [Hrsg.]: Perspektiven auf Vielfalt in der frühen Kindheit. Mit Kindern Diversität erforschen. 2., durchgesehene Auflage. Bad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2021, S. 285-298 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-222621 - DOI: 10.25656/01:22262
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)