Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Der Leistungsbereich Weiterbildung im institutionellen Kontext. Zum reflexiven Potenzial der Pandemiesituation für das organisationale Lernen von Pädagogischen Hochschulen
ParalleltitelContinuing higher education in an institutional context. On the reflexive potential of the pandemic situation for organisational learning at universities of teacher education
Autoren GND-ID ORCID; GND-ID
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 39 (2021) 3, S. 356-369 ZDB
Dokument  (876 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Coronavirus; COVID-19; Pandemie; Weiterbildung; Weiterbildungsbereich; Praxisbezug; Bedeutung; Ressourcenmanagement; Routine; Pädagogische Hochschule; Lernende Organisation; Hochschulentwicklung; Schweiz
TeildisziplinHochschulforschung und Hochschuldidaktik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2296-9632
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Ausgehend von organisationalen Analyseperspektiven reflektiert der Beitrag den Beginn der Pandemiephase mit Fokus auf den Leistungsbereich Weiterbildung an Pädagogischen Hochschulen als Ausgangspunkt für Hochschulentwicklung. Nach einer Rekapitulation des institutionellen Kontexts im ersten Teil greift der Beitrag im zweiten Teil insbesondere drei institutionelle Perspektiven vertiefend auf: 1) das Selbstverständnis des Leistungsbereichs Weiterbildung an einer Professionshochschule, 2) die Bedeutung einer produktiven Beziehung zum Schulfeld sowie 3) die Notwendigkeit der Sicherung von materiellen und ideellen Ressourcen. Diese drei Perspektiven haben sich in der Pandemiephase 2020/2021 innerhalb des Leistungsbereichs Weiterbildung besonders akzentuiert, da etablierte institutionelle Routinen innerhalb der Hochschulen in dieser Zeit des krisenbedingten Improvisierens außer Kraft gesetzt wurden und zugleich der Druck sehr hoch war, schnell funktionierende Lösungen zu finden. Die Analyse weist somit auf Fragestellungen und Themenbereiche hin, die für die künftige Entwicklung des Leistungsbereichs Weiterbildung im Übergang zu neuen organisationalen Routinen an den Pädagogischen Hochschulen bedeutsam sind. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article reflects on the beginning of the pandemic phase with a focus on continuing higher education at universities of teacher education as a starting point for organisational learning. After a recapitulation of the institutional context in the first part, the article takes a closer look at three institutional perspectives in the second part: 1) the self-image of continuing higher education at a university of applied sciences, 2) the importance of a productive relationship with schools, and 3) the necessity of securing material and non-material resources. These three perspectives were particularly accentuated in the pandemic phase 2020/2021 within the field of continuing higher education, since established institutional routines were suspended during this time of crisis-related improvisation. At the same time, the pressure to find quick solutions for organisational processes increased. The analysis thus points to questions and thematic areas that are significant for the future development of continuing higher education in the transition to new organisational routines at universities of teacher education.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2021
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am30.11.2021
QuellenangabeKraus, Katrin; Weil, Markus: Der Leistungsbereich Weiterbildung im institutionellen Kontext. Zum reflexiven Potenzial der Pandemiesituation für das organisationale Lernen von Pädagogischen Hochschulen - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 39 (2021) 3, S. 356-369 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-236843 - DOI: 10.25656/01:23684
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)