Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Sehnsucht nach Bildung? Über den Einsatz systemischer Fragetechniken in der qualitativen Erwachsenenbildungs-/ Weiterbildungsforschung bei Biografieträger*innen mit einer zugeschriebenen geistigen Behinderung
Autor
OriginalveröffentlichungGrenzen.Gänge.Zwischen.Welten. Kontroversen – Entwicklungen – Perspektiven der Inklusionsforschung. Bad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2022, S. 215-222
Dokument  (286 KB)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Forschung; Sonderpädagogik; Geistige Behinderung; Erwachsenenbildung; Bildung; Interview; Interviewtechnik; Fragetechnik; Forschungsprojekt
TeildisziplinSonderpädagogik
Erwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-7815-2485-9; 978-3-7815-5924-0; 9783781524859; 9783781559240
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Sehnen sich erwachsene Menschen mit einer zugeschriebenen geistigen Behinderung (mzgB) nach Bildung? Gibt es ein Verständnis von Bildung, welches die bisher befragten und noch zu befragenden Biografieträger*innen verbindet und wenn ja, ist dieses mit den bisher verwendeten Bildungsbegriffen innerhalb der Erwachsenenbildung / Weiterbildung übereinstimmend? Diese und weitere Fragen werden in Form des Forschungsvorhabens Sehnsucht nach Bildung? – Behinderung, Teilhabe und Partizipation in der Erwachsenen- und Weiterbildung aktuell untersucht und diskutiert. Für den folgenden Beitrag wird sich auf den Prozess der Datenerhebung biografisch auswertbaren Materials fokussiert, welcher bisherige Interviewformen und Interviewtechniken für Menschen mit einer zugeschriebenen geistigen Behinderung durch die Integration systemischer Fragetechniken im Feld erprobt(e) und ergänzt. Es wird sich auf Daten und Erfahrungswerte von 11 Interviews bezogen, welche im Zeitraum von 2017-2020 durchgeführt wurden. Dabei wird der folgenden Frage nachgegangen: (Wie) kann eine qualitative Erwachsenenbildungs-/Weiterbildungsforschung (noch mehr) biografisch auswertbares Material von und mit erwachsenen Menschen mit einer zugeschriebenen geistigen Behinderung erheben, um – u.a. bezugnehmend auf das Gesamtvorhaben – zukünftig Bildungsorientierungen dieser zu rekonstruieren? (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Grenzen.Gänge.Zwischen.Welten. Kontroversen – Entwicklungen – Perspektiven der Inklusionsforschung
zusätzliche URLsDOI: 10.35468/5924-23
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am19.01.2022
QuellenangabePongratz, Katharina Maria: Sehnsucht nach Bildung? Über den Einsatz systemischer Fragetechniken in der qualitativen Erwachsenenbildungs-/ Weiterbildungsforschung bei Biografieträger*innen mit einer zugeschriebenen geistigen Behinderung - In: Grenzen.Gänge.Zwischen.Welten. Kontroversen – Entwicklungen – Perspektiven der Inklusionsforschung. Bad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2022, S. 215-222 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-238345 - DOI: 10.25656/01:23834
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)