Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Übergänge in weiterführende Schulformen aus (verfassungs)rechtlicher Perspektive
ParalleltitelTransitions from primary to secondary school from a constitutional perspective
Autoren GND-ID; GND-ID
OriginalveröffentlichungDie deutsche Schule 113 (2021) 4, S. 396-408 ZDB
Dokument  (184 KB)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsrecht; Übergang Primarstufe - Sekundarstufe I; Bildungsmonitoring; Grundschule; Schulform; Empfehlung; Übergang; Verfassungsrecht; Bundesland; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0012-0731; 2699-5379
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
BemerkungLink zum Online-Anhang "Verwendete Normen zum Themenschwerpunkt: Chancenungleichheit aus bildungsrechtlicher Perspektive. Inklusion, Übergänge und Homeschooling im Fokus": https://www.waxmann.com/artikelART104608
Abstract (Deutsch):Wie viel Freiheit Eltern sowie Schüler*innen im Hinblick auf die weiterführende Schulform nach der Grundschule gelassen werden sollte, ist schulpolitisch umstritten. Das schlägt sich in einer großen Vielfalt von Übergangsmodellen in den einzelnen deutschen Bundesländern nieder. Der folgende Beitrag bietet zunächst einen Überblick über die Rechtssituation in den verschiedenen Bundesländern. Im Anschluss werden die unterschiedlichen Regelungsmodelle unter Einbeziehung von Erkenntnissen der Bildungsforschung einer Bewertung am Maßstab des Grundgesetzes unterzogen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):How much freedom parents and pupils should have with regard to the secondary school form after primary school is strongly controversial in terms of school politics. This is reflected in a wide variety of regulatory models in the individual federal states. The following article first provides an overview of the legal situation in the various federal states of Germany. Subsequently, the different regulatory models, taking into account the findings of educational research, will be subjected to an assessment on the scale of the German constitution. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDie deutsche Schule Jahr: 2021
zusätzliche URLsDOI: 10.31244/dds.2021.04.03
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am26.01.2022
QuellenangabeCremer, Wolfram; Tobisch, Antonia: Übergänge in weiterführende Schulformen aus (verfassungs)rechtlicher Perspektive - In: Die deutsche Schule 113 (2021) 4, S. 396-408 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-238817 - DOI: 10.25656/01:23881
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)