Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Schul- und Unterrichtsqualität aus der Mehrebenenperspektive. Ist die Schule oder die Klasse die relevante pädagogische Gestaltungseinheit?
ParalleltitelSchool and teaching quality from a multi-level perspective: is the school or the class the relevant pedagogical unit of action?
Autoren GND-ID; GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 65 (2019) 1, S. 24-39 ZDB
Dokument  (745 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Mehrebenenanalyse; Varianzanalyse; Bildungsgeschichte; Schulreform; Schule; Schulqualität; Schulsystem; Schuljahr 09; Schulform; Hauptschule; Realschule; Gymnasium; Gesamtschule; Lernerfolg; Unterrichtsqualität; Unterricht; Geschichte <Histor>; Datenanalyse; 20. Jahrhundert; Qualität; Unterschied; Wirkung; Deutschland; Deutschland-BRD; Hessen; Niedersachsen; Nordrhein-Westfalen
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Ausgehend von Fends Konzept der Einzelschule als pädagogischer Handlungseinheit wurde untersucht, welche Bedeutung die Schule für die Erzeugung von Schul- und Unterrichtsqualität im Vergleich zu den anderen Ebenen innerhalb des Mehrebensystems des Schulwesens hat. Analysiert wurde die Varianzverteilung zentraler Merkmale der Qualität von Schule und Unterricht sowie der Lernergebnisse zwischen den Ebenen des Schulsystems mittels hierarchischer Varianzzerlegungen. Die Befunde zeigen, dass es nicht die eine zentrale pädagogische Handlungseinheit (weder Klasse, noch Schule oder System) gibt. Je nach Merkmal sind unterschiedliche Ebenen bedeutsam. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Based on Fend's concept of the individual school as a pedagogical unit of action, the importance of school for the creation of school and teaching quality was examined in comparison to the other levels within the multi-level school system. The variance distribution of the two main factors of school quality and teaching quality, as well as the learning outcomes between the levels of the school system, were analysed by hierarchical variance decomposition. The findings show that there is not one single pedagogical unit of action (neither class nor school or system). Depending on the factor, different levels are important for the quality of school and teaching. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2019
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.02.2022
QuellenangabeWurster, Sebastian; Feldhoff, Tobias: Schul- und Unterrichtsqualität aus der Mehrebenenperspektive. Ist die Schule oder die Klasse die relevante pädagogische Gestaltungseinheit? - In: Zeitschrift für Pädagogik 65 (2019) 1, S. 24-39 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-239252 - DOI: 10.25656/01:23925
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)