search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:
Title
Schulkultureller Zugehörigkeitsraum und Migration. Zur raumanalytischen Dimensionierung von Schule und Migration
Author GND-ID ORCID
SourceTertium comparationis 18 (2012) 1, S. 25-40 ZDB
Document  (227 KB)
License of the document In copyright
Keywords (German)Schule; Schulkultur; Schüler; Lehrer; Eltern; Elternmitwirkung; Sozialraum; Beziehung; Soziale Interaktion; Migration; Migrant; Migrationshintergrund; Interkulturelle Bildung; Macht; Ordnung; Raum; Struktur; Interaktion; Inklusion; Exklusion; Theorie; Bourdieu, Pierre; Foucault, Michel; Deutschland
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Educational Sociology
Document typeArticle (journal)
ISSN0947-9732
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Der Beitrag analysiert Zugehörigkeitsmöglichkeiten und -grenzen von Menschen mit Migrationshintergrund in einer geöffneten Schulkultur. Vor dem Hintergrund der raumtheoretischen Modelle von Bourdieu und Foucault schildert sie einen Fall schulischer Exklusivität im Umgang mit Migration als räumliche Anordnungsleistung. Über diesen Fall gelingt eine Abstraktion der Bedingungen schulischer Inklusion und Exklusion unter Bedingungen der Migration und vor dem Hintergrund von Konzepten interkultureller Bildung. Der Beitrag schlägt abschließend vor, den Zusammenhang von Schule und Migration, raumtheoretisch als Zugehörigkeitsordnung zu fassen und dadurch die Bedingtheit pädagogischen Handelns in den Blick zu bekommen. (DIPF/Orig.)
Abstract (English):This article focuses on the question of belonging of immigrants to school from a spatial point of view. Initially the theories of Bourdieu and Foucault will be discussed. Both theories match the idea of space as relational structure of order and can be linked together to a heuristic modell of space. Using the example of a school cultural concept and its practical interpretation in the case of migration, the conditions of inclusion and exclusion will be reconstructed then as practices of spatial order. The contribution ends with drawing a balance of the (possible) yield the spatial proceeding promises for concepts of intercultural education. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalTertium comparationis Jahr: 2012
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication11.05.2022
CitationHummrich, Merle: Schulkultureller Zugehörigkeitsraum und Migration. Zur raumanalytischen Dimensionierung von Schule und Migration - In: Tertium comparationis 18 (2012) 1, S. 25-40 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-244933 - DOI: 10.25656/01:24493
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)