Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Erziehungswissenschaftliche Transnationalismusforschung im Gegenstandsbereich der Schule. Zwischen Struktur und Lebenswelt
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungTertium comparationis 24 (2018) 2, S. 151-170 ZDB
Dokument  (321 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsforschung; Vergleichende Erziehungswissenschaft; Empirische Forschung; Forschungsprogramm; Schule; Internationale Schule; Schulforschung; Internationalisierung; Globalisierung; Migration; Mobilität; Nationalstaat; Transnationale Kultur; Deutschland
TeildisziplinInterkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0947-9732
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Autorin problematisiert hier die hoch selektive und weitgehend isolierte Betrachtung von internationalen Schulen einerseits und transnationalen Lebenswelten in der Migrationsgesellschaft andererseits. Für beide Forschungsgebiete zeigen sich disziplinhistorische Verankerungen sowie Reflexionslücken bezogen auf die gesellschaftliche Positioniertheit ihres Gegenstandsbereichs. Vorgeschlagen werden konkrete Forschungsfelder, die beide Perspektiven verbinden sowie theoretische und methodische Ansätze, die Strukturen, Programme und Praktiken ebenso aufeinander beziehen wie die Ebenen des Lokalen, des Nationalen und der Grenzüberschreitung. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The article explores thematic fields of the application of the research perspective of transnationalism in German-language school and educational research and points out their selective reference to specific forms and arenas of transnationalization. Two aspects are discussed in more detail: On the one hand, it becomes clear that corresponding research is primarily directed towards the establishment of structures and programs, whereas pedagogical practices and experiences of actors tend to be ignored. On the other hand, empirical studies so far have focused primarily on the area of the international mobility of social elites and structures of exclusive school education. The transnationalization of life worlds and educational institutions in the context of migratory society, on the other hand, is hardly recognized. This observation is reflected against the background of the history of discipline in educational science, in which the examination of migration was realized almost exclusively in the context of differential pedagogical perspectives. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftTertium comparationis Jahr: 2018
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am22.06.2022
QuellenangabePfaff, Nicolle: Erziehungswissenschaftliche Transnationalismusforschung im Gegenstandsbereich der Schule. Zwischen Struktur und Lebenswelt - In: Tertium comparationis 24 (2018) 2, S. 151-170 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-246860 - DOI: 10.25656/01:24686
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)