Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Landesfachkonzept "Zukunftschance Assistierte Ausbildung (ZaA)". Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleitung des Landesprogramms "Zukunftschance assistierte Ausbildung (ZaA)"
Autoren ;
Urheber (Inst.)IHK Halle-Dessau
OriginalveröffentlichungNürnberg : Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 2022, 147 S. - (f-bb-Bericht; 02/22)
Dokument  (1.696 KB)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Ausbildung; Förderung; Sozialpädagogik; Wissenschaftliche Begleitung; Förderprogramm; Ausbildungsbegleitende Hilfe; Ausbildungsmarkt; Sozialpädagogische Betreuung; Benachteiligter Jugendlicher; Auszubildender; Soziodemografie; Ausbildungsbetrieb; Abbruch; Pandemie; COVID-19; Fallbeispiel; Sachsen-Anhalt
TeildisziplinBerufs- und Wirtschaftspädagogik
Sozialpädagogik
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
ISSN2699-0865; 26990865
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Der Abschlussbericht enthält eine zusammenfassende Betrachtung der wesentlichen Erkenntnisse der ersten (01.10.2016 - 31.10.2018), zweiten (01.06.2018 - 29.02.2020) und dritten (01.03.2020 - 31.07.2022) Phase der wissenschaftlichen Begleitung und eine Gesamteinschätzung und -bewertung des Landesprogramms "Zukunftschance assistierte Ausbildung (ZaA)". Mit dem Landesprogramm werden Jugendliche mit schwierigen Ausgangsbedingungen und hohem Förderbedarf durch entsprechende Vorbereitung und intensive sozialpädagogische Begleitung darin unterstützt, erfolgreich eine reguläre Ausbildung zu absolvieren. Die gesetzliche Grundlage bildet das im SGB III verankerte Instrument der „Assistierten Ausbildung". Das Landesprogramm ermöglicht gegenüber dem Regelinstrument u. a. die Einbeziehung weiterer Zielgruppen, einen erweiterten Personalschlüssel und zusätzliche Qualitätssicherungsmaßnahmen. Dies ermöglicht eine besonders engmaschige und individuelle Betreuung der Teilnehmenden. Mit Stand März 2022 haben 444 Jugendliche im Rahmen des Landesprogramms erfolgreich ihren Ausbildungsabschluss absolviert. Mit dem Auslaufen der ESF-Förderperiode 2014-2020 nähert sich auch das Ende des Förderprogramms „Zukunftschance assistierte Ausbildung (ZaA)“. Die Förderung bzw. Begleitung der aktiven Teilnehmenden im Programm in Hinblick auf den erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung (und den erfolgreichen Übergang in eine anschließende Beschäftigung) läuft dabei bis zum Ende des individuellen Ausbildungsvertrages weiter. In neuer Form wird das Programm der assistierten Ausbildung bundesweit als flexible assistierte Ausbildung („Asa flex“) weitergeführt. (DIPF/Orig.)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am28.07.2022
QuellenangabeLauterbach, Nadja; Steinbach, Michael; IHK Halle-Dessau: Landesfachkonzept "Zukunftschance Assistierte Ausbildung (ZaA)". Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleitung des Landesprogramms "Zukunftschance assistierte Ausbildung (ZaA)". Nürnberg : Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 2022, 147 S. - (f-bb-Bericht; 02/22) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-251661 - DOI: 10.25656/01:25166
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)