Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Friedrich Fröbels dritte Gabe als Fördermaterial zur Verbesserung des räumlich-visuellen Vorstellungsvermögens. Eine empirische Studie im Rahmen des Förderunterrichts Mathematik im Übergangssystem an der beruflichen Förderschule
Autor GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungOldenburg 2022, XII, 215 S. - (Dissertation, Universität Oldenburg, 2022)
Dokument  (8.828 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Fröbel-Material; Fröbel-Pädagogik; Sonderpädagogik; Spielpädagogik; Förderung; Mathematikunterricht; Geometrie; Berufsschule; Berufsvorbereitung; Berufsvorbereitungsjahr; Übergangssystem; Räumliches Vorstellungsvermögen; Visuelle Vorstellung; Förderprogramm; Förderschule; Fröbel, Friedrich Wilhelm August; Empirische Untersuchung; Pilotstudie; Test; Fragebogenerhebung; Dissertationsschrift
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Sonderpädagogik
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusQualifikationsarbeit (Dissertation, Habilitationsschrift)
Abstract (Deutsch):In dieser Arbeit werden theoretische und empirische Aspekte der Förderung des räumlich-visuellen Vorstellungsvermögens mittels der dritten Fröbel-Gabe an einer beruflichen Förderschule beschrieben. Obwohl Fröbels Material seit beinahe 200 Jahren der Pädagogik bekannt ist, wurde anscheinend nie in förderberufsschulspezifischen Settings damit gearbeitet. Auch liegen keine Hinweise auf empirische Studien zum Einsatz des Materials aus frühpädagogischen Einrichtungen oder Schulen vor. Um diese Forschungslücke bezogen auf den Einsatz des Materials in der Schule zumindest zum Teil zu füllen, wird diese Arbeit zweiteilig aufgebaut: Im ersten Teil werden die theoretischen Grundlagen zu Fröbel, seine Biografie, sein Gabensystem und sein Verständnis von Mathematik beleuchtet. Im zweiten Teil schließt sich eine empirische Studie zur Überprüfung der Wirksamkeit der dritten Fröbel-Gabe als Fördermaterial im Mathematikunterricht an. (Autor)
Abstract (Englisch):This thesis describes theoretical and empirical aspects of the promotion of spatial-visual imagination by means of the third Froebel gift at a vocational special school. Although Froebel's material has been known to pedagogues for almost 200 years, it seems that it has never been used in settings specific to vocational schools. There are also no references to empirical studies on the use of the material from early childhood education institutions or schools. In order to at least partially fill this research gap in relation to the use of the material in schools, this paper is structured in two parts: In the first part, the theoretical foundations of Froebel, his biography, his system of giving and his understanding of mathematics are examined. The second part is followed by an empirical study to test the effectiveness of the third Froebel gift as a support material in mathematics lessons. (Author)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am22.09.2022
QuellenangabeRathert, Nikolas A.: Friedrich Fröbels dritte Gabe als Fördermaterial zur Verbesserung des räumlich-visuellen Vorstellungsvermögens. Eine empirische Studie im Rahmen des Förderunterrichts Mathematik im Übergangssystem an der beruflichen Förderschule. Oldenburg 2022, XII, 215 S. - (Dissertation, Universität Oldenburg, 2022) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-253818 - DOI: 10.25656/01:25381
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)