search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Monograph, Collected Work or primary publication accessible via
URN:
DOI:
Title
Modularisierung in Hochschulen. Handreichung zur Modularisierung und Einführung von Bachelor- und Master- Studiengängen. Erste Erfahrungen und Empfehlungen aus dem BLK-Programm "Modularisierung"
Authors ; ; ;
SourceBonn : BLK 2002, [6], iii, 93 S. - (Materialien zur Bildungsplanung und zur Forschungsförderung; 101)
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Hochschule; Virtuelle Hochschule; Akkreditierung; Teilzeitstudium; Studium; Studiengang; Prüfung; Studienberatung; Organisation; Prüfungsordnung; Leistungsbeurteilung; Anerkennung; Evaluation; Eignungstest; Master-Studiengang; Modularisierung; Durchlässigkeit; Studienabschluss; Bachelor-Studiengang; Hochschulausbildung; Studienbewerber; Studienreform; Hochschulreform; Deutschland
sub-disciplineHigher Education
Organisation of Education, Educational Planning, Educational Legislation
Contributors (corporate)Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung
Document typeMonograph, Collected Work or primary publication
ISBN3-934850-33-2
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Vor dem Hintergrund eines steigenden nationalen und internationalen Wettbewerbs prägen die Modularisierung von Studiengängen und die Einführung gestufter Studienabschlüsse nach angloamerikanischem Vorbild als Mittel zur Attraktivitätssteigerung der Studienangebote deutscher Hochschulen bereits seit einigen Jahren die hochschulpolitische Diskussion in Deutschland. Die an die Einführung von modularisierten Bachelor- und Master-Studiengängen geknüpften Erwartungen sind hoch .... Für die Erprobung neuer struktureller Ansätze entwarft deshalb die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) das Programm "Modularisierung an Hochschulen". Es war auf drei Jahre angelegt, startete 1998 und umfasste sechs länderübergreifende Hochschulverbünde bestehend aus Fachhochschulen und Universitäten jeweils einer Studienrichtung.... In den Verbundprojekten liegen nun die ersten Erfahrungen zu verschiedenen Aspekten der Studienreform vor. Da die Projektlaufzeit zu kurz war, um die neuen Studiengänge insgesamt zu evaluieren, konnten noch keine umfangreichen empirischen Daten zu den tatsächlichen Auswirkungen der Reformmaßnahmen erhoben werden.... Dennoch sollen die ersten Erfahrungen aus der Projektzusammenarbeit schon jetzt einer breiteren Öffentlichkeit in Hochschulen, Akkreditierungsagenturen, Ministerien und anderen bildungspolitisch engagierten Einrichtungen zugänglich gemacht werden.... Der Bericht behandelt zunächst die sechs Kernthemen der Studienreform: Modularisierung der Studienstruktur, Einführung von Bachelor- und Master-Studiengängen, Einführung eines Leistungspunktsystems, Studienbegleitende Prüfungen und deren Organisation, Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen und Studienberatung. Abschließend werden weitere Aspekte der Studienreform angesprochen, die in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen werden. Jedes Kapitel beginnt mit einer Definition von Begriffen und einer Darlegung der Ziele, gefolgt von einer Beschreibung der Herausforderungen bei der Umsetzung der Studienreform. Abschließend werden Empfehlungen mit möglichen Lösungsansätzen beschrieben. (DIPF/Orig.)
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Purchase orderCheck the possibility to purchase this document on buchhandel.de (only in German)
Date of publication02.09.2008
Suggested CitationBohn, Andrea; Kreykenbohm, Gudula; Moser, Marion; Pomikalko, Anna: Modularisierung in Hochschulen. Handreichung zur Modularisierung und Einführung von Bachelor- und Master- Studiengängen. Erste Erfahrungen und Empfehlungen aus dem BLK-Programm "Modularisierung". Bonn : BLK 2002, [6], iii, 93 S. - (Materialien zur Bildungsplanung und zur Forschungsförderung; 101) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-3077 - DOI: 10.25656/01:307
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)