Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Müssen wir Standards wollen? Skepsis gegenüber einem theoretisch (zu) schwachen Konzept
Autor GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 51 (2005) 2, S. 252-258 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerausbildung; Konzeption; Kritik; Standard; Theorie
TeildisziplinSchulpädagogik
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Beitrag ist die überarbeitete und gekürzte Fassung eines Vortrags, der im Rahmen des Symposiums "Standards in der Lehrerbildung" auf dem Kongress der Deutschen, der Österreichischen und der Schweizer Gesellschaft für Erziehungswissenschaft vom 21. bis 24. März 2004 in Zürich gehalten wurde. Der Autor bezieht sich auf Fritz Osers Konzept von Standards, das 1997 im Rahmen einer Evaluationsstudie in der deutschen Schweiz vorgelegt wurde. Seine Vorbehalte gegen dieses Konzept fasst er unter fünf Stichworten zusammen: "(1) diffuse Begrifflichkeit, (2) theoretische Schwäche des Ansatzes, (3) latenter Ideologiegehalt, (4) fragwürdiges Verständnis von Lehrerprofessionalität und (5) gefährlicher Hang zur Normierung." (DIPF/Orig./Un)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2005
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am12.03.2021
Empfohlene ZitierungHerzog, Walter: Müssen wir Standards wollen? Skepsis gegenüber einem theoretisch (zu) schwachen Konzept - In: Zeitschrift für Pädagogik 51 (2005) 2, S. 252-258 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-47520
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)