Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Fernsehen. Kognitive Verarbeitungsprozesse
Autor
OriginalveröffentlichungUnterrichtswissenschaft 15 (1987) 4, S. 410-432 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Fernsehen; Medienforschung; Kognitiver Prozess; Aufmerksamkeit; Fernsehkonsum
TeildisziplinMedienpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0340-4099
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Medieninhalte und Medienpublikum stellen die beiden dominierenden Brennpunkte in der Entwicklung massenmedialer Forschung dar. Die zentralen Themen lauteten, ob, auf welche Weise und inwieweit die Massenmedien Wirkungen auf das Publikum haben. Der Frage, wie das Publikum mit den Medien umgeht, wurde nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt. In den letzten Jahren traten jedoch zwei Ebenen der Publikumsaktivität als Forschungsgebiete in Erscheinung. Auf der einen Ebene der "Nutzen- und Gratifikationsansatz", der die Orientierungen hervorhebt, durch die Sehpräferenzen und Nutzungsmuster gelenkt werden. Die andere Ebene - das Thema des vorliegenden Berichtes - betrifft die Aktivitäten des Rezipienten, die für die Wahrnehmung, Erinnerung und Beurteilung bestimmter Programminhalte von Bedeutung sind. Ein zentrales Thema dieser Forschung bezieht sich auf die Möglichkeit, daß Rezipienten verschiedenen Alters, verschiedener Fähigkeiten und von verschiedenem sozialem Hintergrund deshalb differenziert auf Programminhalte des Fernsehens reagieren, weil sie den Medieninhalt unterschiedlich verarbeiten. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftUnterrichtswissenschaft Jahr: 1987
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am02.07.2021
Empfohlene ZitierungCollins, W. Andrew: Fernsehen. Kognitive Verarbeitungsprozesse - In: Unterrichtswissenschaft 15 (1987) 4, S. 410-432 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-54638 - DOI: 10.25656/01:5463
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)