search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:
Original Title
Förderung der Schreibleistung und des Arbeitsverhaltens bei aufmerksamkeitsgestörten Grundschülern: eine multiple Grundratenstudie über neun Viertklässler
Parallel titlePromoting writing performance and on-task behavior in elementary students with attention deficit disorder: A multiple baseline study across nine fourth graders
Authors ; ;
SourceEmpirische Sonderpädagogik 6 (2014) 2, S. 79-98 ZDB
Document  (405 KB)
License of the document In copyright
Keywords (German)Aufmerksamkeitsstörung; 4. Schuljahr; Primarbereich; Grundschule; Aufsatz; Förderungsmaßnahme; Schreibstörung; Schüler
sub-disciplineEmpirical Educational Research
Special Education
Document typeArticle (journal)
ISSN1869-4845; 1869-4934
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):In dieser Einzelfallstudie setzten die Autoren einen multiplen Grundratenplan (über Personen) mit zwei zusätzlichen Nachtestungen ein, um die Wirksamkeit eines Schreibstrategietrainings zur Verbesserung der Aufsatzleistung und des Arbeitsverhaltens bei N=9 aufmerksamkeitsgestörten Viertklässlern zu untersuchen. Das Einsetzen des Treatments wurde über drei Zeitpunkte (nach drei, vier oder fünf Grundratensitzungen) variiert, denen jeweils drei Schüler zufällig zugewiesen wurden. Zu jedem der zehn Messzeitpunkte wurde das On-Task-Verhalten beobachtet und die Qualität der Geschichten erfasst, die die Teilnehmer zu einem Schreibstimulus (Strichzeichnung) verfasst hatten. Für die Grundrate waren keine signifikanten Trends in den abhängigen Variablen zu beobachten. Unmittelbar nach dem Einsetzen des Treatments arbeiteten die Schüler ausdauernder und konzentrierter an ihren Aufsätzen als während der Grundratenphase. Relativ zu den Grundratenmessungen verbesserte sich die Qualität der Bildergeschichten im Trainingsverlauf kontinuierlich. Diese Zugewinne blieben auch zu den beiden Nachtestungen weitgehend stabil. (DIPF/Orig.)
Abstract (English):In this single-case study, we used a multiple baseline design (across persons) with two additional posttest measures to assess the effects a writing strategy training had on the compositional achievements and on-task behavior of N = 9 fourth graders with attention deficit disorder. Treatment onset was varied across three points in time (after three, four, or five baseline sessions) with three students randomly assigned to each baseline. At each of the ten measurement occasions, we observed students' on-task behavior and assessed the quality of the stories students had written to a writing prompt (line drawings). For baseline measures, we observed no significant trend in the dependent variables. Immediately after treatment onset, students worked on their stories with a higher degree of persistence and mental concentration than during the baseline phase. Relative to baseline assessments, students' compositional performance gradually improved during the course of the treatment. At the two posttest measures, students largely maintained these performance gains. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalEmpirische Sonderpädagogik Jahr: 2014
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication29.07.2014
CitationGlaser, Cornelia; Meyer, Debora; Brunstein, Joachim C.: Förderung der Schreibleistung und des Arbeitsverhaltens bei aufmerksamkeitsgestörten Grundschülern: eine multiple Grundratenstudie über neun Viertklässler - In: Empirische Sonderpädagogik 6 (2014) 2, S. 79-98 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-92467 - DOI: 10.25656/01:9246
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)