search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
Original Title
Alltagsgespräche im Kindergarten - Gelegenheitsstrukturen für den Erwerb bildungssprachlicher Fähigkeiten
Parallel titleDiscussions au quotidien à l’école enfantine: structures informelles pour l’acquisition d’aptitudes langagières scolaires
Authors ; ;
SourceSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 36 (2014) 3, S. 459-479 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Kind; Kindergarten; Gespräch; Bildungssprache; Sprachförderung; Erzieher; Gesprächsführung; Formales Lernen; Informelles Lernen; Projekt; Interaktionsanalyse; Deutsche Schweiz
sub-disciplineEmpirical Educational Research
Early Childhood Education and Care
Document typeArticle (journal)
ISSN1424-3946
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Im Projekt "Prozesse der Sprachförderung im Kindergarten (ProSpik)" werden Gespräche zwischen Lehrpersonen und Kindern gefilmt und sequenzanalytisch ausgewertet, um ihre Potenziale für den Erwerb und die Förderung bildungssprachlicher Fähigkeiten zu untersuchen. Ziel ist es, Grundlagen für eine stufengerechte (integrierte, situations- und themenorientierte) Sprachdidaktik zu erarbeiten, die Bildungsungleichheit nicht reproduziert, sondern zu ihrem Abbau beiträgt. Der vorliegende Beitrag informiert über die Grundlagen und die Anlage des Projekts sowie über den Arbeitsstand nach einem Jahr. Im ersten Abschnitt geht es um Sprache und Bildungsungleichheit, den Kindergarten in der Deutschschweiz und um Sprachförderung 4- bis 6-jähriger Kinder. Im zweiten Abschnitt wird das Projekt vorgestellt und theoretisch sowie methodologisch verortet. Der dritte Abschnitt gibt einen exemplarischen Einblick in die Auswertungsarbeiten. Abgeschlossen wird der Beitrag mit einer Verortung der Ergebnisse im Tagungsthema. (DIPF/Orig.)
Abstract (French):La fréquentation d’une institution de formation préscolaire qualifiée peut contribuer à augmenter les chances des enfants défavorisés. A partir de ce constat, le projet ProSpiK s’attache à étudier les processus de promotion langagière dans des écoles enfantines en Suisse alémanique. Il met en particulier l’accent sur l’action des enseignants lors de discussions formelles ou informelles au quotidien avec les enfants. Des interactions vidéo filmées sont analysées par séquences afin de reconstruire la forme et les caractéristiques communicationnelles de leur processus de production. L’article présente les bases et la structure de ce projet. La procédure d’évaluation séquentielle et de développement conceptuel est ensuite présentée à partir d’un exemple concernant le concept «changement des espaces de référence». Il en ressort que des processus de formation aussi bien formels qu’informels ont lieu dans les discussions quotidiennes. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2014
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication19.05.2016
Suggested CitationIsler, Dieter; Künzli, Sibylle; Wiesner, Esther: Alltagsgespräche im Kindergarten - Gelegenheitsstrukturen für den Erwerb bildungssprachlicher Fähigkeiten - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 36 (2014) 3, S. 459-479 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-120772
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)