search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
TitleZielstrebigkeit in der Primarlehrer-Ausbildung: Welche Studierenden wollen (nicht) Lehrer werden?
Authors ;
SourceBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 15 (1997) 1, S. 59-68 ZDB
Document
Keywords (German)Lehrerbildung; Untersuchung; Berufswunsch; Berufswahl; Motivation; Schweiz
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Document typeArticle (journal)
ISSN0259-353X
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Der Wunsch, Lehrer werden zu wollen, ist eine günstige Voraussetzung, um erfolgreich als LehrerIn tätig zu werden (Mayr, 1993). Von diesem Standpunkt aus betrachtet, ist es wichtig, wie ausgeprägt und in welche Richtung sich der Berufswunsch während der Ausbildungszeit verändert. Darüberhinaus stellt die Tatsache, den Lehrerberuf tatsächlich zu ergreifen, einen Teilaspekt des Ausbildungserfolgs dar. Nachfolgend wird zunächst eine Befunddarstellung des Berufswunsches von Lehrer-Studentinnen - vergleichend für die beiden Primarlehrer-Ausbildungen - gegeben, um dann den Günden für einen allfälligen Anstellungserfolg nachzuspüren. Einige methodische Kritikpunkte an unserer Untersuchung werden hervorgehoben.
other articles of this journalBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 1997
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication04.05.2017
Suggested CitationKersten, Bernd; Gasser-Dutoit, Annette: Zielstrebigkeit in der Primarlehrer-Ausbildung: Welche Studierenden wollen (nicht) Lehrer werden? - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 15 (1997) 1, S. 59-68 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-133462
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)