search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
TitleDidaktik - Doktrin der Lehrerbildung und Forschungsgegenstand
Author
SourceBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 16 (1998) 1, S. 29-38
Document
Keywords (German)Lehrerbildung; Lehrerausbildung; Didaktik; Pädagogische Forschung
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Document typeArticle (journal)
ISSN0259-353X
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Didaktik wird im folgenden Beitrag als eine Lehrerbildungsdisziplin charakterisiert. Didaktisches Wissen wird im Kontext von Lehrerbildung produziert und vornehmlich auch in der Lehrgrundausbildung genutzt. Sie erscheint entsprechend stark lokal, regional und kulturell geprägt. Der lokale Produktions- und die spezifischen Verwendungskontexte von Didaktik geben ihr den Charakter einer propädeutischen "Populärwissenschaft". Sie ist werthaltig, appellativ, schematisch und doktrinär. Ihr Verhältnis zu Forschung ist strukturell prekär. Umgekehrt hat sich pädagogische Forschung bislang kaum ernsthaft auf die kontextuellen und spezifischen Nutzungsbedürfnisse von Didaktik eingelassen. Der Beitrag plädiert für die Legitimität solcher Art populärer Wissenschaft und das Erfordernis entsprechender Forschung.
other articles of this journalBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 1998
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication04.05.2017
Suggested CitationKünzli, Rudolf: Didaktik - Doktrin der Lehrerbildung und Forschungsgegenstand - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 16 (1998) 1, S. 29-38 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-133703
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)