search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
Title
"Warum ich gern ein Mädchen oder ein Junge bin." Selbstbilder und Stereotype von Mädchen und Jungen
Author GND-ID
SourceBulletin / Texte (2011) 37, S. 102-106 ZDB
Document (formally revised edition)
License of the document In copyright
Keywords (German)Geschlechterstereotyp; Geschlechterrolle; Junge; Mädchen; Qualitative Daten; Aufsatz; Selbstbild; Selbstwertgefühl; Geschlechtsspezifischer Unterschied; Geschlechtsspezifik; Geschlechterbeziehung; Einstellung <Psy>; Weiblichkeit; Männlichkeit; Textanalyse; Schülertext
sub-disciplineGender Studies and Education
Document typeArticle (journal)
ISSN2625-2287
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
RemarkVerlagsversion, von der Autorin erweitert um Anhang mit anschaulichen Beispielen.
Abstract (German):In dieser Studie werden die Ergebnisse einer Analyse von Aufsätzen vorgestellt, die zehnjährige Kinder in den frühen 1980er Jahren und um 2010 geschrieben haben. Das Thema lautete: „Warum ich gern ein Junge bzw. ein Mädchen bin“. Gefragt wird nach Geschlechterstereotypen von Mädchen und Jungen und danach, ob sich im Laufe der Jahrzehnte Veränderungen abzeichnen. (Autorin)
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication04.06.2020
Suggested CitationValtin, Renate: "Warum ich gern ein Mädchen oder ein Junge bin." Selbstbilder und Stereotype von Mädchen und Jungen - In: Bulletin / Texte (2011) 37, S. 102-106 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-201608
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)