search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:  
Title
Die Bedeutung 'Praktischen Wissens' für die Entwicklung gestaltungsorientierter Curricula
Author GND-ID
SourceHaushalt in Bildung & Forschung 3 (2014) 1, S. 22-34 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Berufsbildung; Berufspädagogik; Didaktik; Wissen; Berufswissenschaft; Forschung; Berufsforschung; Arbeitsprozess; Curriculumentwicklung; Kompetenz; Gestaltung
sub-disciplineVocational Education and Training
Document typeArticle (journal)
ISSN2193-8806; 2196-1662
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Gesichertes Wissen über die Relevanz beruflicher Arbeitsaufgaben, aus denen sich Praktisches Wissen generiert und über das sich gestaltungsorientierte Curricula entwickeln lassen, existiert kaum. Dabei fehlt es nicht an der Konzeption geeigneter Forschungsmethodik. Um diese nutzen zu können, muss die Bedeutung der gestaltungsorientierten Berufsbildung mit der Orientierung an dem Begriff des ‚Praktischen Wissens‘ in Erinnerung gerufen werden. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalHaushalt in Bildung & Forschung Jahr: 2014
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication28.08.2020
Suggested CitationStomporowski, Stephan: Die Bedeutung 'Praktischen Wissens' für die Entwicklung gestaltungsorientierter Curricula - In: Haushalt in Bildung & Forschung 3 (2014) 1, S. 22-34 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-204084 - DOI: 10.3224/hibifo.v3i1.15559
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)