search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
TitleNetzwerkanalysen in der Pädagogik. Ein Überblick über Methode und Anwendung
Authors ;
SourceZeitschrift für Pädagogik 53 (2007) 2, S. 243-264 ZDB
Document
Keywords (German)Wissen; Empirische Forschung; Methode; Pädagogische Forschung; Soziale Beziehung; Lernen; Lernprozess; Soziokulturelle Bedingung; Analyse; Austausch; Netzwerk; Theorie; Vereinigung; Gruppe <Soz>
sub-disciplineEducational Sociology
Document typeArticle (journal)
ISSN0044-3247
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Um das Potenzial der bisher wenig angewandten Methode empirischer Netzwerkanalysen für die pädagogische Forschung zu illustrieren, wird zunächst die Grundannahme der Netzwerkmethode, nämlich die wechselseitige Beeinflussung von menschlichem Handeln und sozialem Kontext, in Zusammenhang mit soziokulturellen Lerntheorien gebracht. Die Bedeutung der Netzwerkmethode liegt darin, die soziale Komponente von Lernen durch die Analyse sozialer Beziehungen methodisch fassbar zu machen. Im Anschluss werden sowohl die Methode der sozialen Netzwerkanalyse als auch die Methode der egozentrischen Netzwerkanalyse in ihrer Anknüpfung an pädagogische Theorien sowie in ihren Auswerteverfahren dargestellt. Anhand verschiedener Anwendungsbeispiele aus unterschiedlichen Bereichen der Pädagogik wird der Transfer für die pädagogische Forschungspraxis hergestellt. (DIPF/Orig.)
Abstract (English):In order to illustrate the potential of the until now hardly applied method of empirical network analyses with regard to pedagogical research, the authors start by relating the basic supposition of the network method - namely the reciprocal influencing of human action and social context - to socio-cultural learning theories. The significance of the network analysis lies in that it allows to methodologically grasp the social component of learning through the analysis of social relations. The authors then go on to sketch both the method of the social network analysis and the method of the egocentric network analysis, focusing on their link to pedagogical theories and on their procedures of evaluation. On the basis of diverse examples of application from different field of pedagogics, the transfer to the practice of pedagogical research is estalished. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2007
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication08.11.2011
Suggested CitationRehrl, Monika; Gruber, Hans: Netzwerkanalysen in der Pädagogik. Ein Überblick über Methode und Anwendung - In: Zeitschrift für Pädagogik 53 (2007) 2, S. 243-264 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-43962
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)