search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (from a serial) accessible at
URN:
Title
Musiklernen. Der Aufbau musikalischer Repräsentationen
Author
SourceOlias, Günter [Hrsg.]: Musiklernen: Aneignung des Unbekannten. Essen : Die Blaue Eule 1994, S. 9-31. - (Musikpädagogische Forschung; 15)
Document
Keywords (German)Musikpädagogik; Lernen; Repräsentation; Konnektionismus; Wahrnehmung; Musikhören; Mental Map
sub-disciplineTeaching Didactics/Teaching Music and Arts
Document typeArticle (from a serial)
ISBN3-89206-602-7
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Die Kardinalfrage, mit der sich dieser Text und das darin beschriebene Forschungsprojekt befassen, lautet [...]: Wie baut sich im menschlichen Bewußtsein Wissen auf, das nicht aus leeren Begriffen besteht, sondern auf verinnerlichten Erfahrungen mit den Phänomenen (Wagenschein) und auf wirklichem Verständnis der Grundstrukturen der Sachen beruht. Um aber Aussagen darüber machen zu können, müssen wir zunächst klären, wie Wissen und Erkennen mental repräsentiert werden, wie es zum Aufbau kognitiver Strukturen kommt, die Voraussetzung für Verstehen sind. (DIPF/Orig.)
is part of:Musiklernen: Aneignung des Unbekannten
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Purchase orderCheck the possibility to purchase this document on buchhandel.de (only in German)
Date of publication25.06.2015
Suggested CitationGruhn, Wilfried: Musiklernen. Der Aufbau musikalischer Repräsentationen - In: Olias, Günter [Hrsg.]: Musiklernen: Aneignung des Unbekannten. Essen : Die Blaue Eule 1994, S. 9-31. - (Musikpädagogische Forschung; 15) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-103778
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)