Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Originaltitel
‚Verständige Musikpraxis’ als Gegenstand von Musikunterricht zwischen Leiblichkeit und diskursivem Lernen
ParalleltitelThe concept of ‘Verständige Musikpraxis’ as focus of music teaching between embodiment and discursive learning
Autoren
OriginalveröffentlichungClausen, Bernd [Hrsg.]: Teilhabe und Gerechtigkeit. Münster ; New York : Waxmann 2014, S. 175-191. - (Musikpädagogische Forschung; 35)
Dokument  (12.104 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)
Teildisziplin
Sonstige beteiligte InstitutionenArbeitskreis Musikpädagogische Forschung
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-8309-3144-7; 9783830931447
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Englisch):This article deals with a pedagogical concept called "Verständige Musikpraxis". It wants to elicit whether and if how its effects might be empirically relevant. Starting point is an analysis of a suite of 4 videotaped music lessons with an emphasis on singing in the classroom in primary schools. The taped lessons show a similarity in structure: a phase of practising is mostly followed by a phase of practical learning and reflection, which in turn is interrupting the process. In the phenomenological theory of learning this moment of irritation is a hallmark of the learning process per se. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Teilhabe und Gerechtigkeit
Statistik
Prüfsummen
Bestellmöglichkeit
Eintrag erfolgte am26.08.2016
QuellenangabeRora, Constanze; Wiese, Cathleen: ‚Verständige Musikpraxis’ als Gegenstand von Musikunterricht zwischen Leiblichkeit und diskursivem Lernen - In: Clausen, Bernd [Hrsg.]: Teilhabe und Gerechtigkeit. Münster ; New York : Waxmann 2014, S. 175-191. - (Musikpädagogische Forschung; 35) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-123834 - DOI: 10.25656/01:12383
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)