Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Was sagen uns IQB-Bildungstrend, TIMSS, PISA und andere Ländervergleiche?
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungLehren und lernen 43 (2017) 2, S. 4-9 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Evaluation; Schulqualität; Leistungsmessung; Kompetenzmessung; Vergleichende Bildungsforschung; PISA <Programme for International Student Assessment>; TIMSS <Third International Mathematics and Science Study>; Kritik
TeildisziplinInterkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0341-8294
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Vergleichsstudien von Fachleistungen wie TIMSS und PISA bestimmen die öffentliche Diskussion über die Qualität von Schule. Scheinbar präzise Punktwerte verführen zu Ranglisten, anhand derer die Qualität von Schule und Unterricht beurteilt wird. Übersehen werden die Unsicherheiten und Ungenauigkeiten der zugrunde liegenden Messungen. Die Bildungspolitik, vor allem aber die Schulpraxis brauchen dagegen eine Forschung, die sich der Komplexität des pädagogischen Alltags stellt. (DIPF/Orig.)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am18.01.2019
QuellenangabeBrügelmann, Hans: Was sagen uns IQB-Bildungstrend, TIMSS, PISA und andere Ländervergleiche? - In: Lehren und lernen 43 (2017) 2, S. 4-9 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-161768 - DOI: 10.25656/01:16176
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)