Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Erstunterricht mit Großbuchstaben. Anknüpfen an eine reformpädagogische Tradition [1. Teil]
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungGrundschule 22 (1990) 3, S. 44-46 ZDB
gehört zu:Erstunterricht mit Großbuchstaben. Großantiqua als kindgemäße Schrift [3. Teil]
Erstunterricht mit Großbuchstaben. Lesenlernen mit der "Steinschrift" [2. Teil]
Dokument (formal überarbeitete Version)
Schlagwörter (Deutsch)Ausgangsschrift; Erstunterricht; Reformpädagogik; Schriftspracherwerb; Lesenlernen; Schriftart; Feinmotorik; Grundschule; Primarbereich; Lernen; Übung; Anfangsunterricht; Unterrichtsmaterial; Fachdidaktik; Deutsch; Bild; Schreiben; Druckschrift
TeildisziplinFachdidaktik/Sprache und Literatur
Pädagogik der frühen Kindheit
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0533-3431
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Die Frage, welche Schriftart Schulanfänger in den ersten Schulmonaten lernen sollen, wird nach wie vor kontrovers beantwortet. Die Autorin plädiert für die Großantiqua im Erstunterricht, die eine Verknüpfung von Lesen und Schreiben ermöglicht. Schon in der Reformpädagogik wurde ein Beginn des Schreib- und Leseunterrichts mit der „Steinschrift“, wie die Großantiqua bezeichnet wurde, von Fröbel und Sütterlin empfohlen. Beobachtungen des kindlichen Lernens zeigen die Großantiqua als kindgemäße Schrift. Aus diesen lernpsychologischen und schriftdidaktischen Erwägungen ergibt sich die Folgerung, in den ersten Schulmonaten den Kindern Buchstaben, Wörter und Texte in Großantiqua anzubieten. (Autorin)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftGrundschule Jahr: 1990
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am23.04.2019
Empfohlene ZitierungValtin, Renate: Erstunterricht mit Großbuchstaben. Anknüpfen an eine reformpädagogische Tradition [1. Teil] - In: Grundschule 22 (1990) 3, S. 44-46 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-169094
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)