Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
DOI:  
Titel
Lernen mit digitalen Medien - Rekonstruktion empirisch emergierter und abduktiv generierter berufsbiografischer Lernmuster
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungKnaus, Thomas [Hrsg.]: Forschungswerkstatt Medienpädagogik. Projekt – Theorie – Methode. kopaed 2017, S. 317-345. - (Forschungswerkstatt Medienpädagogik; 1)
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Mediennutzung; Lernen; Digitale Medien; Pflegepersonal; Pflegeberuf; Methodologie; Grounded Theory; Analyseverfahren; Kombination; Dokumentarische Methode; Auswertung; Verfahren; Typisierung; Interview
TeildisziplinMedienpädagogik
Sonstige beteiligte InstitutionenFTzM Frankfurt am Main | Ludwigsburg University of Education
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-86736-430-0
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In diesem Beitrag wird aufgezeigt, wie die Methodologie der Grounded Theory (Strauss/Corbin 1996) und das interpretative Paradigma der Dokumentarischen Methode (Bohnsack 2003) systematisch miteinander kombiniert werden können. Ziel der Studie ist es, berufsspezifische, charakteristische Lern- und Mediennutzungsmuster beruflich Pflegendender zu rekonstruieren, um anschließend Hinweise für pädagogische Implikationen abzuleiten. Das Forschungsparadigma der Grounded Theory dient als übergeordneter Forschungsstil, die Auswertung der Rohdaten erfolgt mit Hilfe des vierstufigen Auswertungsverfahrens der Dokumentarischen Methode. Zusammengeführt werden beide Ansätze in einer Basistypik berufsbezogenen (medialen) Lernens in der Gesundheits- und Krankenpflege. Die mit Hilfe von 14 teilstandardisierten Interviews herausgearbeiteten drei berufsbiografischen Lernmuster sind das Ergebnis einer sinngenetischen Typisierung (vgl. Nentwig-Gesemann 2007, S. 279) sowie des abduktiven Schlussfolgerns (vgl. Strübing 2008, S. 45). (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article explores a good practice example for the systematic combination of Grounded Theory (Strauss/Corbin 1996) and the Documentary Method (Bohnsack 2003). This study seeks to reconstruct the characteristic patterns of learning and media use by employees in the healthcare sector and to identify any implications of educational interest. While the paradigm of Grounded Theory serves as the research framework, the data are analyzed according to the four research steps outlined in the Documentary Method. The two approaches combine to identify the characteristic types of occupational (medial) learning in medical and health care. Fourteen qualitative interviews are used to identify three comprehensive occupational-biographical patterns of learning as the result of sense-genetic typification (Nentwig-Gesemann 2007, S. 279) and abductive reasoning (Strübing 2008, S. 45). (DIPF/Orig.)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am20.05.2019
Empfohlene ZitierungKamin, Anna-Maria: Lernen mit digitalen Medien - Rekonstruktion empirisch emergierter und abduktiv generierter berufsbiografischer Lernmuster - In: Knaus, Thomas [Hrsg.]: Forschungswerkstatt Medienpädagogik. Projekt – Theorie – Methode. kopaed 2017, S. 317-345. - (Forschungswerkstatt Medienpädagogik; 1) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-170591 - DOI: 10.25526/fw-mp.10
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)