Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
DOI:  
TitelAnalyse medienpädagogischer Kompetenz von Lehramtsstudierenden - Ein Mixed-Methods Ansatz
Autoren GND-ID; GND-ID
OriginalveröffentlichungKnaus, Thomas [Hrsg.]: Forschungswerkstatt Medienpädagogik. Projekt – Theorie – Methode. München : kopaed 2018, S. 505-540. - (Forschungswerkstatt Medienpädagogik; 2)
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Lehramtsstudent; Medienpädagogik; Kompetenz; Konstruktivismus; Lehr-Lern-System; Seminar; Konzept; Qualitative Methode; Kombination; Quantitative Methode; Quasi-Experiment; Inhaltsanalyse; Befragung; Implementierung
TeildisziplinMedienpädagogik
Sonstige beteiligte InstitutionFTzM Frankfurt am Main | Ludwigsburg University of Education
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-86736-410-2
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Ziel der vorzustellenden empirischen Studie ist die Förderung medienpädago-gischer Kompetenz von Lehramtsstudierenden. Im Rahmen eines quasi-experimentellen Designs, das einem Mixed-Methods Ansatz folgt, wird überprüft, ob ein auf einem konstruktivistischen Lehr-Lernverständnis basierendes Seminarkonzept positive Effekte auf die Förderung medienpädagogischer Kompetenz hat. Zur Erfassung medienpädagogischer Kompetenz wird das entwickelte Instrument M³K (Modellierung und Messung medienpädagogischer Kompetenz) in der Prä- und Post-Messung eingesetzt und gleichzeitig wird eine speziell auf die Seminarkonzeption (vgl. Klaß/Gläser-Zikuda 2015) ausgerichtete Problemlöseaufgabe verwendet, die von den Studierenden zu bearbeiten ist. Die Analyse medienpädagogischer Kompetenz erfolgt mit Hilfe einer deduktiven Qualitativen Inhaltsanalyse (Mayring 2010; Mayring/Gläser-Zikuda 2005). Der Beitrag fokussiert und diskutiert das Potential der Kombination quantitativer und qualitativer Methoden für die Analyse medienpädagogischer Kompetenz im Rahmen der vorliegenden Studie. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This empirical study seeks to enhance the media education skills of student teachers. The study uses a quasi-experimental strategy based on a mixed-methods approach to examine whether a seminar using a constructivist approach to the learning process showed positive effects in enhancing the student teachers' media education skills. The study uses the M³K (Modeling and Measuring Pedagogical Media Competencies) for pre- and post-measurement. We also developed a special problem-solving task for the students based on the seminar format (cf. Klaß/Gläser-Zikuda 2015). Here, the participants' media education skills were examined using a deductive qualitative content analysis (Mayring 2010; Mayring/Gläser-Zikuda 2005). This paper also discusses mixed-methods approaches and their potential for measuring media education skills. (DIPF/Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am14.06.2019
Empfohlene ZitierungKlaß, Susi; Gläser-Zikuda, Michaela: Analyse medienpädagogischer Kompetenz von Lehramtsstudierenden - Ein Mixed-Methods Ansatz - In: Knaus, Thomas [Hrsg.]: Forschungswerkstatt Medienpädagogik. Projekt – Theorie – Methode. München : kopaed 2018, S. 505-540. - (Forschungswerkstatt Medienpädagogik; 2) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-170647
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)