search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (from a serial) accessible at
URN:
TitleLehrkräfte zwischen sonderpädagogischer Qualifizierung und inklusiver Bildung
Authors GND-ID; GND-ID
SourceMoser, Vera [Hrsg.]; Lütje-Klose, Birgit [Hrsg.]: Schulische Inklusion. Weinheim; Basel : Beltz Juventa 2016, S. 175-189. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 62)
Document
Keywords (German)Kompetenz; Evaluation; Leitfadeninterview; Anpassung; Schulreform; Kind; Lehrer; Lehrerfortbildung; Teamarbeit; Unterrichtsentwicklung; Inklusion; Qualifizierung; Berufsbegleitende Ausbildung; Behinderung; Sonderpädagogik; Bewertung; Deutschland; Nordrhein-Westfalen
sub-disciplineSpecial Needs Education
Adult Education / Further Education
Document typeArticle (from a serial)
ISBN3-7799-3509-0; 978-3-7799-3509-4
ISSN0514-2717
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Insbesondere Lehrkräfte stehen in den aktuellen Reformen zur Umsetzung schulischer Inklusion unter Druck. Sie sehen sich neuen Anforderungen gegenüber, auf die sie im Rahmen ihrer Erstausbildung nicht vorbereitet wurden. Im Kontext dieser Entwicklungen fragt dieser Artikel kritisch, inwieweit eine Nachqualifizierung im Bereich sonderpädagogischer Kompetenzen einen Beitrag zur Entwicklung einer an Inklusion ausgerichteten Lehrer/-innenbildung leisten kann. Empirische Grundlage bilden ausgewählte Ergebnisse einer umfangreichen Evaluationsstudie zu einer vom Land Nordrhein-Westfalen durchgeführten, berufsbegleitenden Nachqualifizierungsmaßnahme (VOBASOF). Sie zeigen, dass die Weiterentwicklung schulischer Inklusion eher nicht über eine rein quantitative Erhöhung sonderpädagogischer Kompetenz im System gelingen kann, sondern Qualifizierungsmaßnahmen im Hinblick auf die Anforderungen schulischer Inklusion grundlegend überarbeitet und neu gestaltet werden müssen. (DIPF/Orig.)
Abstract (English):Teachers, in particular, feel the pressure of the current reforms aiming at the implementation of inclusive education. They find themselves faced with new demands for which they were not prepared within the framework of their initial training. Within the context of these developments, the present contribution critically enquires whether post-qualification in the field of special educational needs competences could contribute to the development of a form of teacher training oriented by inclusion. The empirical basis is provided by selected results of a comprehensive evaluation study on a measure of continuous post-qualification carried out in North Rhine-Westphalia (VOBASOF). These results show that the further development of inclusive education will not succeed through a purely quantitative increase of special educational needs competence within the system, but rather qualification measures need to be revised and redesigned in view of the challenges of inclusive education. (DIPF/Orig.)
is part of:Schulische Inklusion
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Purchase orderCheck the possibility to purchase this document on buchhandel.de (only in German)
Date of publication21.05.2019
Suggested CitationBadstieber, Benjamin; Amrhein, Bettina: Lehrkräfte zwischen sonderpädagogischer Qualifizierung und inklusiver Bildung - In: Moser, Vera [Hrsg.]; Lütje-Klose, Birgit [Hrsg.]: Schulische Inklusion. Weinheim; Basel : Beltz Juventa 2016, S. 175-189. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 62) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-171798
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)