Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:  
Originaltitel
Wissenschaftliche Begleitung und Versuchsschule. Was man aus der Evaluation schulischer Projekte über Schulentwicklung lernen kann
ParalleltitelCooperation of university and laboratory school. Learning about school improvement from evaluating school projects
Autoren GND-ID; GND-ID
OriginalveröffentlichungDie deutsche Schule 111 (2019) 1, S. 78-90 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Begleituntersuchung; Evaluation; Forschung; Qualitative Forschung; Schulentwicklung; Integrierte Gesamtschule; Versuchsschule; Außerschulisches Lernen; Projekt; Systemtheorie; Universität; Kooperation; Organisation; Deutschland; Frankfurt am Main; Hessen; Wiesbaden
TeildisziplinSchulpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0012-0731
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In diesem Beitrag stellen die Autorinnen das Konzept der wissenschaftlichen Begleitung der Helene-Lange-Schule, einer Versuchsschule des Landes Hessen, vor, illustrieren dieses anhand des Beispiels der wissenschaftlichen Evaluation und schulpraktischen Weiterentwicklung des Projekts "Jung & Alt" und ziehen aus den Erkenntnissen Schlussfolgerungen im Blick auf eine systemtheoretisch fundierte Theorie der Schulentwicklung. Wissenschaftliche Begleitung ist für sie eine "Win-win-Beziehung", von der sowohl die Wissenschaft als auch die Schulpraxis profitieren. Sowohl das Thema Schulentwicklung (Kap. 3 und 6) als auch das Beispiel (Kap. 4 und 5) wird jeweils aus wissenschaftlicher und schulischer Perspektive thematisiert. Vorangestellt sind einige Erläuterungen zu den rechtlichen, organisatorischen und inhaltlichen Rahmenbedingungen, die sich aus dem Status der Helene-Lange-Schule als Versuchsschule des Landes Hessen ergeben (Kap. 1 und 2). (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article outlines the concept of the cooperation of the Department of Education at Goethe-University in Frankfurt and Helene-Lange-School in Wiesbaden. The article shows how school improvement, based on empirical research, can work, referring to the evaluation and further development of an extra-curricular school project ("Young & Old"). The article concludes with a theoretical description of school improvement, based on system theory, and explains how both school and university benefit from this cooperation. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDie deutsche Schule Jahr: 2019
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am27.03.2020
Empfohlene ZitierungAsbrand, Barbara; Bietz, Carmen: Wissenschaftliche Begleitung und Versuchsschule. Was man aus der Evaluation schulischer Projekte über Schulentwicklung lernen kann - In: Die deutsche Schule 111 (2019) 1, S. 78-90 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-190444 - DOI: 10.31244/dds.2019.01.08
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)