Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Expertise "Erfolgreiche Sprachförderung unter Berücksichtigung der besonderen Situation Berlins"
Autoren GND-ID; GND-ID; GND-ID
Weitere BeteiligteLambert, Sabine [Mitarb.]; Mahnke, Ursula [Mitarb.]; Wagner, Christine [Mitarb.]
OriginalveröffentlichungBerlin 2012, 205 S.
Dokument  (1.326 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Sprachförderung; Sprachaneignung; Spracherwerb; Bildungsstandards; Leistungsmessung; Zweitsprachenerwerb; Deutsch als Zweitsprache; Leseförderung; Erstleseunterricht; Lesemethode; Primarbereich; Sekundarbereich; Migration; Sprachbildung; Anfangsunterricht; Sprachstandsforschung; Sprachkompetenz; Literalität; Mehrsprachigkeit; Sprachvermittlung; Sprachunterricht; Rahmenlehrplan; Deutschunterricht; Expertise; Berlin; Deutschland
TeildisziplinFachdidaktik/Sprache und Literatur
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusReview-Status unbekannt
Abstract (Deutsch):Die vorliegende Expertise wurde im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft erstellt und hat die Aufgabe, auf der Grundlage einer knappen Forschungsbilanz zum Thema "Spracherwerb in der Schule" Empfehlungen zur Sprachförderung zu erstellen und dabei auch explizit den Zweitspracherwerb von Kindern nicht-deutscher Herkunftssprache zu beachten. Der gegenwärtige Kenntnisstand ist unbefriedigend. Eine Forschungsbilanz ist deshalb zugleich die Benennung von Forschungserfordernissen, die sich für die nahe Zukunft ergeben. Die Darstellung der Expertise orientiert sich dabei auftragsgemäß daran, Grundlagen für Empfehlungen zu geben, deren Umsetzung zu einem guten Sprachunterricht in Berlin beitragen können. Die Expertise umfasst ein Einleitungskapitel A. zum Konzept der sprachlichen Basisqualifikationen. Kapitel B. behandelt Sprachaneignung und sprachliche Bildung, Kapitel C. Dimensionen der Sprachförderung. Möglichkeiten und Grenzen von Sprachstandserhebungen und Leistungsmessungen werden in Kapitel D. kritisch angesprochen. Kapitel E. enthält eine Ausarbeitung zur Diskursivität. Kapitel F. mit Empfehlungen für guten Sprachunterricht in Berlin hat seinen Schwerpunkt bei der literalen Basisqualifikation. In weiteren Abschnitten werden zweitsprachspezifische Besonderheiten hinsichtlich der semantischen Basisqualifikation (Kapitel G.) behandelt sowie Empfehlungen zu den Rahmenlehrplänen (Kapitel H.) gegeben. (Autoren)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am28.10.2020
QuellenangabeEhlich, Konrad; Valtin, Renate; Lütke, Beate: Expertise "Erfolgreiche Sprachförderung unter Berücksichtigung der besonderen Situation Berlins". Berlin 2012, 205 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-203153 - DOI: 10.25656/01:20315
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)