Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
"Bedarfsgerechte" Mittelzuweisung bedarfsgerecht? Ein empirischer Blick auf den Umgang mit schulischen Mitteln und die Sichtweisen von Grundschulleitungen
ParalleltitelAre "needs-based" allocations needs-based? An empirical study of the handling of school funds and views of primary school principals
Autor
OriginalveröffentlichungDie deutsche Schule 112 (2020) 4, S. 454-468 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Bildung; Finanzierung; Bedarf; Finanzplanung; Grundschule; Schulleitung; Soziale Ungleichheit; Bildungserfolg; Förderung; Bildungsverwaltung; Rahmenrichtlinie; Schüler; Soziale Herkunft; Migrationshintergrund; Inklusion; Schulverwaltung; Schulleiter; Führungsstil; Typologie; Vergleich; Interview; Hamburg; Nordrhein-Westfalen; Sachsen-Anhalt; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0012-0731; 2699-5379
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Reduktion des Zusammenhangs von schulischem Erfolg und sozialer Herkunft ist ein fortwährendes bildungspolitisches Ziel – nicht erst seit der Einführung von Vergleichsstudien. Mithilfe des Steuerungsmoments der „bedarfsgerechten“ Mittelvergabe wird seitens der Bildungsverwaltung versucht, diesem Phänomen entgegenzuwirken. Neben dieser Ebene fokussiert der vorliegende Beitrag die Einzelschulebene, indem die Schulleitung als Akteurin im administrativen Umgang mit ihren bedarfsgerechten Mitteln sowie ihre Sichtweise auf diese in den analytischen Mittelpunkt rücken. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Reduction of the correlation between school success and social background is an ongoing educational policy priority – not only since the introduction of comparative studies. The education administration is attempting to counteract this phenomenon with the help of the steering element of “needs-based” allocation of funds. This article focuses not only on this level, but also on the individual school level, by placing the school principal as an actor in the administrative dealing with these needs-based resources and his or her view of these allocations in the analytical center. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDie deutsche Schule Jahr: 2020
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am09.04.2021
Empfohlene ZitierungGröschner, Caroline: "Bedarfsgerechte" Mittelzuweisung bedarfsgerecht? Ein empirischer Blick auf den Umgang mit schulischen Mitteln und die Sichtweisen von Grundschulleitungen - In: Die deutsche Schule 112 (2020) 4, S. 454-468 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-219575 - DOI: 10.25656/01:21957
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)