Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Eigenschaften der Indikatoren zum Montitoring von Inklusion
ParalleltitelProperties of indicators for monitoring inclusion
Autor
OriginalveröffentlichungBildungsforschung (2021) 1, S. 1-21 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Inklusion; Bildungsmonitoring; Strategie; Indikator; Sonderpädagogische Förderung; Kind; Behinderung; Integration; Regelschule; Bildungspolitik; Bundesland; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
Sonderpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1860-8213
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention wird die Verpflichtung anerkannt, ein integratives Bildungssystem auf allen Ebenen zu errichten, damit auch Menschen mit Behinderungen ohne Diskriminierungen am Bildungssystem teilhaben können. Inklusion wird so zu einem wichtigen bildungspolitischen Ziel, dessen Einhaltung anhand unterschiedlicher Indikatoren belegt und im Rahmen der internationalen, regionalen und kommunalen Bildungsberichterstattung ausgewiesen wird. Allerdings werden dabei nicht immer die gleichen Indikatoren verwandt und es werden auch verschiedene normative Forderungen erhoben, deren Einhaltung insgesamt aufgrund deren mathematischen Abhängigkeiten untereinander nicht ohne weiteres möglich ist. Nach einem Überblick über die in der Literatur vorgeschlagenen Indikatoren und die erhobenen Forderungen an deren Entwicklung im Zeitverlauf werden die mathematischen Abhängigkeiten untereinander herausgearbeitet. Anschließend wird anhand statistischer Daten aus den Bundesländern auf die Eigenschaften der vorgeschlagenen Indikatoren eingegangen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):By the ratification of the Convention of the United Nations on the rights of persons with disabilities a state is required to establish an integrative educational system on every level to enable people with disabilities to participate in the educational system without any discrimination. Consequently, inclusion is becoming a relevant educational goal which is evaluated using different indicators and reported on the international, national and communal level. However, the indicators are not used consistently and different normative claims are raised which partly cannot be fulfilled all together due to the mathematical dependencies. After an overview of the proposed indicators in the literature and the claims raised concerning their development over time the mathematical relationships between the indicators are identified, followed by a discussion of the properties of the indicators using statistical data from the federal states of Germany. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBildungsforschung Jahr: 2021
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am02.07.2021
Empfohlene ZitierungEckert, Thomas: Eigenschaften der Indikatoren zum Montitoring von Inklusion - In: Bildungsforschung (2021) 1, S. 1-21 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-225547 - DOI: 10.25656/01:22554
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)