Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Das Bildungssystem in Zeiten der Krise. Empirische Befunde, Konsequenzen und Potenziale für das Lehren und Lernen
Weitere BeteiligteReintjes, Christian [Hrsg.]; Porsch, Raphaela [Hrsg.]; Im Brahm, Grit [Hrsg.]
OriginalveröffentlichungMünster ; New York : Waxmann 2021, 313 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Familie; Digitale Medien; Mediennutzung; Schulschließung; Schulentwicklung; Schulleitung; Lehrer; Lehrerausbildung; Schüler; Lernen; Lernprozess; Selbst organisiertes Lernen; Unterrichtsgestaltung; COVID-19; Pandemie; Digitalisierung; Beruf; Fernunterricht; Belastung; Eigenverantwortung; Deutschland; Nordrhein-Westfalen; Österreich; Schweiz
TeildisziplinSchulpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
ISBN978-3-8309-4362-4; 978-3-8309-9362-9
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Die vorliegende Herausgeberschrift nimmt die im Zuge der Covid-19-Pandemie deutschlandweit sowie in Teilen auch in Österreich und der Schweiz veranlassten Schulschließungen sowie deren anschließende schrittweise Wiedereröffnung als Ausgangspunkt und geht aus wissenschaftlicher Perspektive der Frage nach, auf welche vielfältigen Weisen die Krise das Bildungssystem und die auf den unterschiedlichen Ebenen tätigen Akteure unter Handlungsdruck gesetzt und herausgefordert hat. Es liegt im Ursprung des Krisenbegriffs (ausführlich dazu Forell, Matthes und im Brahm in diesem Band) begründet, dass diese plötzlich und unerwartet auftaucht, die Systeme und ihre Akteure somit unvorbereitet trifft und sodann massiven Handlungsdruck erzeugt, der umso schwerer wiegt, als aus der Überfülle emergierender Handlungsmöglichkeiten zugleich Unsicherheit über deren zielführenden Charakter herrscht. Krisen fordern den gewohnten Ordnungsrahmen von Systemen, Organisationen und Individuen heraus und setzen deren Funktionalität und Wirksamkeit zumindest vorübergehend außer Kraft. Vor diesem Hintergrund möchte der Herausgeberband anhand empirischer Daten aufzeigen, einerseits welche (druckerzeugenden) Wirkungen die Krise auf die Lernenden, (angehenden) Lehrenden und Eltern nahm und andererseits auch welche Handlungsalternativen und -strategien diese im Bewältigungsprozess entwickelt haben, um die Funktionalität und Wirksamkeit des Bildungssystems wiederzuerlangen. (DIPF/Orig.)
zusätzliche URLsDOI: 10.31244/9783830993629
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am27.07.2021
QuellenangabeReintjes, Christian [Hrsg.]; Porsch, Raphaela [Hrsg.]; Im Brahm, Grit [Hrsg.]: Das Bildungssystem in Zeiten der Krise. Empirische Befunde, Konsequenzen und Potenziale für das Lehren und Lernen. Münster ; New York : Waxmann 2021, 313 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-227981 - DOI: 10.25656/01:22798
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)