search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Monograph, Collected Work or primary publication accessible via
URN:
DOI:
Title
Digitalisierung und Soziale Arbeit. Transformationen und Herausforderungen
Other contributors (e.g. editor)Wunder, Maik [Hrsg.]
SourceBad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2021, 272 S.
Document (4.022 KB)
License of the document Lizenz-Logo 
Keywords (German)Digitalisierung; Sozialpädagogik; Soziale Arbeit; Technologische Entwicklung; Digitaltechnik; Medienpädagogik; Theoriebildung; Online-Kommunikation; Digitale Medien; Virtualisierung; Sozialer Beruf; Deprofessionalisierung; Obdachloser; Selbstbestimmung; Technologieunterstütztes Lernen; Kindertagesstätte; Frühpädagogik; Medienerziehung; Medienkompetenz; Soziale Ungleichheit; Chancengleichheit; COVID-19; Praxisbezug; Hochschule; Hochschullehre; Inklusion; Studium; Pädagogische Fachkraft; Einstellung <Psy>; Kinder- und Jugendhilfe; Heimjugendlicher; Stationäre Betreuung; Strafgefangener; Angehöriger; Selbsthilfegruppe; Biografieforschung; Biografiearbeit; Archivalie; Geschichte <Histor>; Oral History; Archiv; Interview; Deutschland
sub-disciplineSocial Work and Social Pedagogy
Media Education
Document typeMonograph, Collected Work or primary publication
ISBN978-3-7815-2473-6; 978-3-7815-5911-0
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Digitalisierung umgreift mittlerweile sämtliche gesellschaftlichen Funktionsbereiche und ist aus den lebensweltlichen Vollzügen kaum mehr wegzudenken. Technische Artefakte vernetzen sich immer stärker und bilden unter anderem einen (unsichtbaren) Hintergrund, mit dem menschliche Handlungen auf vielfältige Weise implizit und explizit verwoben sind. Der Band nimmt einen kritischen Blick auf (mögliche) Transformationen und Herausforderungen, die sich für die Soziale Arbeit angesichts des sozio-technischen Wandels ergeben. Hierbei gewinnen alte Fragen wie z.B. die nach sozialer Ungleichheit neue Konturen. Zugleich erscheinen am Fragehorizont neuartige Problemkonstellationen wie etwa die Substituierung von menschlichem professionellem Handeln durch Big Data. Die im Band versammelten Beiträge versuchen, mit ihren Fragestellungen eine Brücke zu schlagen zwischen Theorie und Praxis bzw. zwischen Disziplin und Profession. (DIPF/Orig.)
has parts:Zum Digitalisierungsdiskurs in der Sozialen Arbeit. Befunde – Fragen – Perspektiven
Streiflichter durch Theorien zur Digitalisierung. Digitalisierung als Gesellschafts-, Sozial- und Kulturtheorie und deren mögliche Relevanz für die Soziale Arbeit
Digitalisierung oder Mediatisierung? Ein analytischer Blick auf die Transformation sozialpädagogischer Arbeitsfelder
Sozialpädagogische Orte im digitalen Raum
Digitalisierung als komplexer Gestaltungsspielraum. Eine systemtheoretische Bestimmung disziplinärer und praktischer Herausforderungen in der Sozialen Arbeit
Von Robotern und Smartphones. Stand und Akzeptanz der Digitalisierung im Sozialsektor
Digitalisierung in der Gemeinwesenarbeit. Bedarfe und Herausforderungen von Fachkräften in der Sozialen Arbeit
Ein Schritt in Richtung De-Professionalisierung? Plädoyer für eine intensive Diskussion über algorithmische Systeme in der professionellen Praxis
Digitalisierung als Projektionsfläche für Sehnsüchte und Ängste in Narrativen von wohnungslosen Menschen
Chancen digitaler Technologien für die Soziale Arbeit? Überlegungen zu Social Entrepreneurship unter Einsatz von digitalen Lerntechnologien, virtuellem Kontext, New Work und Selbstkontrollmechanismen
Digitalisierung in der Kita – Bildung und Teilhabe für alle Kinder!
Zukünfte Sozialer Arbeit – digital und wie bei Ikea. Szenarien Sozialer Arbeit in der Digitalisierung
Neue Tricks für alte Hunde? Digitalisierung als Herausforderung in Lehrvermittlung und Forschung
Digitalisierung in Kindertagesstätten. Perspektiven von Lehrkräften an (Berufs-)Fachschulen für Sozialpädagogik
Digitalisierung in der stationären Kinder- und Jugendhilfe. Zur Relevanz von digitalen Medien und Medienbildung in einem vernachlässigten Bildungskontext
"Irgendwie fühle ich mich als Angehörige alleine gelassen". Eine automatisierte Analyse eines Onlineforums für Angehörige von Inhaftierten
Historische Biografieforschung und Soziale Arbeit. Interdisziplinäre Begegnungen im digitalen Raum
additional URLsDOI: 10.35468/5911
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Purchase orderCheck the possibility to purchase this document on buchhandel.de (only in German)
Date of publication18.08.2021
CitationWunder, Maik [Hrsg.]: Digitalisierung und Soziale Arbeit. Transformationen und Herausforderungen. Bad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2021, 272 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-231577 - DOI: 10.25656/01:23157
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)