Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Pädagogisches Ethos als Holon
Autoren GND-ID ORCID; GND-ID
OriginalveröffentlichungJournal für LehrerInnenbildung 21 (2021) 3, S. 110-117 ZDB
Dokument  (536 KB)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Lehrer; Ethos; Pädagogisches Handeln; Lehrberuf; Systemtheorie; Ethik; Moral; Berufsethos
TeildisziplinSchulpädagogik
Bildungs- und Erziehungsphilosophie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2629-4982; 1681-7028
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Autor*innen beschreiben pädagogisches Ethos als Holon. Sie erläutern dazu eine Theorie der Holone, die eine veränderte Sichtweise auf Theorien und Phänomene insofern eröffnen soll, indem sie eine Mehr- und Vielperspektivität ermöglichen, die eine Pluralität von Paradigmen und Entwürfen erlauben, wodurch sichtbar wird, wie Ideen und Theorien zueinander anschlussfähig bzw. abgrenzbar werden oder miteinander verbunden werden können. Mithilfe der Theorie der Holone erklären sie die Verbindungslinien der Begriffe Ethos, Ethik und Moral und fassen schließlich pädagogisches Ethos als Holon. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftJournal für LehrerInnenbildung Jahr: 2021
zusätzliche URLsDOI: 10.35468/jlb-03-2021-08
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am22.10.2021
QuellenangabeWiesner, Christian; Windl, Elisabeth: Pädagogisches Ethos als Holon - In: Journal für LehrerInnenbildung 21 (2021) 3, S. 110-117 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-235551 - DOI: 10.25656/01:23555
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)