Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Disruptionen in der Schule aus der Sicht von Lehrer*innen
Autor
OriginalveröffentlichungLudwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik (2021) 21, S. 1-21 ZDB
Dokument  (890 KB)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Deutungsmuster; Fernunterricht; Digitale Medien; Medieneinsatz; Digitalisierung; Medienpädagogik; Lehrer; Schulschließung; Pandemie; COVID-19; Unterrichtsorganisation; Sekundarstufe I; Interview; Baden-Württemberg; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
Medienpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2190-4790
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Welche Sicht haben Lehrer*innen an zwei ausgesuchten Schulen auf den Notfall-Fernunterricht, der aufgrund der politischen Maßnahmen während der Corona-Pandemie nötig wurde? Mithilfe von Diskursiven Interviews wurden Lehrer*innen befragt, die tagtäglich mit den entstehenden Herausforderungen konfrontiert sind. Das Ziel des Beitrags ist es, die sozialen Deutungsmuster der Lehrer*innen im Zusammenhang mit eben diesen Herausforderungen zu rekonstruieren. Im Ergebnis zeigte sich, dass dabei besonders die Frage der digitalen Reproduzierbarkeit des Sozialen sowie pragmatische Muster die Deutungen der Lehrer*innen bestimmen. (DIPF/Orig.)
zusätzliche URLsDOI: 10.21240/lbzm/21/19
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am12.01.2022
QuellenangabeSchmidt, Carlo: Disruptionen in der Schule aus der Sicht von Lehrer*innen - In: Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik (2021) 21, S. 1-21 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-237667 - DOI: 10.25656/01:23766
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)