Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Instructional Leadership in den USA - ein Modell für Schulleiterinnen und Schulleiter in Deutschland?
Autor GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungTertium comparationis 22 (2016) 2, S. 203-229 ZDB
Dokument  (384 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsforschung; Schule; Schulforschung; Schulentwicklung; Schulleiter; Schulleitung; Schulprogramm; Middle School; Lehrer; Unterricht; Unterrichtsbeobachtung; Unterrichtsentwicklung; Unterrichtsgestaltung; Lernen; Lernklima; Führung; Rollenerwartung; Management; Strategie; Mission; Professionalisierung; Kooperation; Netzwerk; Institution; Rahmenbedingung; Qualität; Modell; Analyse; Empirische Forschung; Forschungsstand; Studie; Deutschland; USA
TeildisziplinInterkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0947-9732
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Im Titel dieses Beitrags stellt die Autorin die Frage: 'Instructional Leadership in den USA - Ein Modell für Schulleiterinnen und Schulleiter in Deutschland?' Zur Beantwortung dieser Frage greift sie die Diskussion über den Wandel der Schulleitungsrolle auf, die in den vergangenen Dekaden lebhaft und auch kontrovers geführt wurde. Anhand des Beispiels von zwei Schulen entwickelt sie eine Argumentation, die Grenzen und Möglichkeiten des Vergleichs thematisiert und stößt Überlegungen dazu an, welche Implikationen die unterschiedlichen Führungsrollen gerade mit Blick auf die Entwicklung des deutschen Bildungssystems haben können. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):In the German school improvement literature, instructional leadership by the principal is perceived as a relevant factor of success, but this estimation is deduced from the US research on leadership. So far, there are very few systematic, theoretically sound studies describing instructional leadership in Germany. The article uses qualitative data from two successful principals in California to exemplify what instructional leadership can look like in the USA. The goal is to illustrate instructional leadership from an outsider's perspective that helps to understand the institutional context that frames the work of principals. The results demonstrate the relevance of this context, which is mostly evident in the rights of the principal and the autonomy of teachers, in the actual leadership in instructional improvement, and in the role the principal plays for the learning climate. The article closes with a discussion about the extent to which the instructional leadership model can be helpful for principals in Germany. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftTertium comparationis Jahr: 2016
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am17.06.2022
QuellenangabeKlein, Esther Dominique: Instructional Leadership in den USA - ein Modell für Schulleiterinnen und Schulleiter in Deutschland? - In: Tertium comparationis 22 (2016) 2, S. 203-229 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-246571 - DOI: 10.25656/01:24657
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)