Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Der Zusammenhang zwischen den Werten von Grundschulkindern und ihrem Verhalten in der Pandemie
Autoren ; ; ;
OriginalveröffentlichungBeckmann, Timo [Hrsg.]; Ehmke, Timo [Hrsg.]; Besser, Michael [Hrsg.]: Studentische Forschung im Praxissemester. Fallbeispiele aus der Lehrkräftebildung. Bad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2022, S. 214-236
Dokument  (547 KB)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Sozialpsychologie; Angewandte Psychologie; Grundschule; Schüler; Schülerverhalten; COVID-19; Pandemie; Schutzmaßnahme; Wohlbefinden; Grundwert <Eth>; Motivation; Selbstbestimmung; Eltern; Einstellung <Psy>; Wertorientierung; Fragebogenerhebung; Quantitative Analyse; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Pädagogische Psychologie
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-7815-5946-2; 978-3-7815-2509-2; 9783781559462; 9783781525092
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden auch Kindern viele Einschränkungen abverlangt. Ziel dieser korrelativen Studie ist die Untersuchung von Faktoren, welche deren Verhalten in Bezug auf die Corona-Maßnahmen beeinflussen können. Der verwendete Online-Fragebogen wurde von 30 Grundschüler*innen beantwortet. Diese wurden zum einem zu ihrem aktuellen Wohlbefinden und persönlichen Werten befragt. Zum anderen wurden Fragen zu ihrem subjektiven Erleben der Corona-Maßnahmen sowie zukünftigem Verhalten in Bezug auf die Maßnahmen und deren Befürwortung durch Eltern und Freunde gestellt. Die Ergebnisse zeigen wie erwartet, dass Kinder die Maßnahmen umso mehr einhalten wollten, je besser sie sie empfanden und je mehr die Eltern diese als wichtig erachteten. Jedoch gibt es, anders als erwartet, keinen Zusammenhang zwischen den entsprechenden Grundwerten der Kinder und ihrer Einhaltung der Maßnahmen. Dies deutet darauf hin, dass Kinder sich weniger von abstrakten, internalisierten Werten leiten lassen als von ihrem intrinsischen Empfinden und von extrinsischen Quellen wie den Eltern. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Studentische Forschung im Praxissemester. Fallbeispiele aus der Lehrkräftebildung
zusätzliche URLsDOI: 10.35468/5946-15
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am08.07.2022
QuellenangabeWiebusch, Birte; Schlüschen, Sophia Ida; Pfeffer, Lara Samira; Liborius, Rieke: Der Zusammenhang zwischen den Werten von Grundschulkindern und ihrem Verhalten in der Pandemie - In: Beckmann, Timo [Hrsg.]; Ehmke, Timo [Hrsg.]; Besser, Michael [Hrsg.]: Studentische Forschung im Praxissemester. Fallbeispiele aus der Lehrkräftebildung. Bad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2022, S. 214-236 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-248074 - DOI: 10.25656/01:24807
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)