search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
Original Title
Zum Verständnis von Zufall und Variabilität in empirischen Daten bei Schülern
Parallel titleStudents' Understanding of Chance and Variability in Empirical Data
Authors ;
SourceUnterrichtswissenschaft 32 (2004) 2, S. 169-191 ZDB
Document
Keywords (German)Kognitive Entwicklung; Kognitiver Prozess; Wahrscheinlichkeit <Math>; Statistik; Verständnis
sub-disciplineEmpirical Educational Research
Document typeArticle (journal)
ISSN0340-4099
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Untersucht wird das Verständnis der statistischen Begriffe Zufall und Variabilität bei Schülern verschiedener Klassenstufen. 222 Schülern der Klassenstufen 5, 7 und 9 wurden anhand geeigneter Aufgaben dahin gehend untersucht, wie stark ihre statistische Kompetenz ausgeprägt ist und ob diese sich mit zunehmenden Alter der Schüler verändert. Die Ergebnisse wurden zu vergleichbaren früheren Untersuchungen bei Kindern und bei Erwachsenen in Beziehung gesetzt. Die Studie replizierte in modifizierter Form frühere Untersuchungen in anderen Ländern und erbrachte vergleichbare Ergebnisse für deutsche Schüler. Insbesondere liegen keinerlei Anzeichen für eine Verbesserung des Verständnisses von Zufall und Variabilität mit zunehmendem Alter der Schüler vor. Die Ergebnisse sind auch konsistent mit Befunden aus der Urteilsforschung bei Erwachsenen. (ZPID)
Abstract (English):Dealing properly with variability in empirical data lies at the core of Statistical reasoning and thinking. A key idea is to use chance processes to model unexplained Variation in data. The paper reports the results of a study with 222 middle school students attending grades 5, 7 and 9 about the development of their concepts of chance and variability. Based on items similar to those used in previous studies we investigated how students' Statistical literacy evolves with increasing age. Our results are discussed and related to earlier studies with children and with adults. Our study confirms earlier results found with students from other countries. In particular, there are no indications of an improvement with increasing age. Our findings are consistent with commonfindings in the area ofjudgment under uncertainty. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalUnterrichtswissenschaft Jahr: 2004
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication11.04.2013
Suggested CitationEngel, Joachim; Sedlmeier, Peter: Zum Verständnis von Zufall und Variabilität in empirischen Daten bei Schülern - In: Unterrichtswissenschaft 32 (2004) 2, S. 169-191 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-58121
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)