Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
Titel
Peer-Tutoring als hochschuldidaktische Methode an der Europa-Universität Viadrina
Autoren ; GND-ID;
OriginalveröffentlichungAßmann, Sandra [Hrsg.]; Bettinger, Patrick [Hrsg.]; Bücker, Diana [Hrsg.]; Hofhues, Sandra [Hrsg.]; Lucke, Ulrike [Hrsg.]; Schiefner-Rohs, Mandy [Hrsg.]; Schramm, Christin [Hrsg.]; Schumann, Marlen [Hrsg.]; van Treeck, Timo [Hrsg.]: Lern- und Bildungsprozesse gestalten. Junges Forum Medien und Hochschulentwicklung (JFMH13). Münster ; New York : Waxmann 2016, S. 163-171. - (Medien in der Wissenschaft; 70)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Beratungskonzept; Peer Group Teaching; Tutorensystem; Student; Hochschuldidaktik; Studium; Schlüsselqualifikation; Studierfähigkeit; Selbstständiges Lernen; Selbstverantwortung; Gruppenarbeit; Reflexionsvermögen; Evaluation
TeildisziplinMedienpädagogik
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-8309-3397-7; 978-3-8309-8397-2
ISSN1434-3436
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Um ein auf dem Austausch auf Augenhöhe basierendes Beratungsangebot von Studierenden für Studierende anzubieten, ist an der Europa-Universität Viadrina (EUV) im Rahmen des Projekts "PeerTutoring“ eine universitätsweite Ausbildung von Peer-Tutorinnen und –Tutoren entsanden. Inhaltlich beraten und begleiten die Peer-Tutorinnen und -Tutoren Studierende zu studienrelevanten Schlüsselkompetenzen. Für die Konzeption der universitätsweiten Ausbildung setztt sich das Team der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter intensiv mit der Methode des Peer-Tutorings auseinander. Zentral für das Verständnis der Methode sind die Annahmen, dass Peer-Tutoring die Eigenverantwortung der Studierenden stärkt, Lernen auf Augenhöhe ermöglicht und reziprokes Lernen unter den Beteiligten fördert. In diesem Beitrag beschreiben die Autorinnen, welche Lernziele daraus für das Ausbildungskonzept abgeleitet und praktisch umgesetzt werden. Hierzu führen sie Beispiele aus verschiedenen Ausbildungsseminaren an. Der Beitrag systematisiert zudem den Begriff Peer-Tutoring und ermöglicht es, die Erfahrungen an Interessierte weiterzugeben. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Lern- und Bildungsprozesse gestalten. Junges Forum Medien und Hochschulentwicklung (JFMH13)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am18.09.2019
Empfohlene ZitierungSchwarz, Susanne; Tschirpke, Simone; Henkel, Verena: Peer-Tutoring als hochschuldidaktische Methode an der Europa-Universität Viadrina - In: Aßmann, Sandra [Hrsg.]; Bettinger, Patrick [Hrsg.]; Bücker, Diana [Hrsg.]; Hofhues, Sandra [Hrsg.]; Lucke, Ulrike [Hrsg.]; Schiefner-Rohs, Mandy [Hrsg.]; Schramm, Christin [Hrsg.]; Schumann, Marlen [Hrsg.]; van Treeck, Timo [Hrsg.]: Lern- und Bildungsprozesse gestalten. Junges Forum Medien und Hochschulentwicklung (JFMH13). Münster ; New York : Waxmann 2016, S. 163-171. - (Medien in der Wissenschaft; 70) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-168235
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)