search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
Title„Freie Arbeit“ – „Offener Unterricht“. Agitation gegen Merkmale der Grundschulreform
Author GND-ID
SourceArbeitskreis aktuell (1989) 28, S. 1-4 ZDB
Document
Keywords (German)Grundschule; Didaktik; Grundschulpädagogik; Schulreform; Schulgeschichte; Freie Arbeit; Offener Unterricht; Reform
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Organisation of Education, Educational Planning, Educational Legislation
Corporate ContributorsArbeitskreis Grundschule e.V. (ab 1999 Grundschulverband e.V.)
Document typeArticle (journal)
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Eine Studie und ihre Folgerungen, die der Kölner Professor Henning Günther vorlegte, erreichte in der zweiten Hälfte der 1980er-Jahre große Aufmerksamkeit und wurde zum Politikum. Kernaussage war, dass Freie Arbeit und offener Unterricht kulturrevolutionär sei und Schule grundlegend zu Ungunsten ihrer eigentlichen Aufgaben verändere. Eine Arbeitsgruppe des Arbeitskreises Grundschule verfasste daraufhin ein wissenschaftliches Gutachten: „Wer hat Angst vor freier Arbeit? - Wir nicht!“ Es wurde an alle mit Grundschule befassten Institutionen und an die Medien verschickt. Der Text aus der Mitgliederzeitschrift informiert über den Sachverhalt. (DIPF/Orig.)
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication12.08.2019
Suggested CitationBartnitzky, Horst: „Freie Arbeit“ – „Offener Unterricht“. Agitation gegen Merkmale der Grundschulreform - In: Arbeitskreis aktuell (1989) 28, S. 1-4 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-175192
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)