Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:  
Originaltitel
Une étude multicas pour comprendre comment la singularité est prise en compte en situation de coévaluation de stage en enseignement
ParalleltitelEine Multicase-Studie, um zu verstehen, wie spezifische Aspekte der Situation bei der Ko-Evaluierung einer Praktikumssituation in der Lehre berücksichtigt wird
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 41 (2019) 2, S. 483-500 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerausbildung; Lehramtsstudent; Schulpraktikum; Evaluation; Bewertung; Mentor; Ausbilder; Interview; Fallstudie; Belgien
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2624-8492
SpracheFranzösisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Französisch):Dans le contexte de la formation initiale des enseignants en Belgique francophone, les superviseurs sont amenés à évaluer les étudiants en stage notamment par des coévaluations. Dans ce cadre, cette contribution vise à répondre à la question suivante: Comment la singularité de la situation est-elle prise en compte dans la construction du jugement évaluatif du superviseur? Pour y répondre, nous avons réalisé une étude multi-cas construite autour de huit entretiens de coévaluation. Les résultats mettent notamment en évidence que les superviseurs de l’étude prennent en compte le contexte de stage et/ou des aspects personnels de l’étudiant pour construire leur jugement évaluatif. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Im Rahmen der Erstausbildung von Lehrpersonen im französischsprachigen Belgien müssen Aufsichtspersonen die Auszubildenden insbesondere durch Ko-Evaluierungen bewerten. Mit diesem Beitrag soll die folgende Frage beantwortet werden: Wie wird die Einzigartigkeit bzw. Spezifität der jeweiligen Situation bei der Bewertung von Seiten des Supervisors berücksichtigt? Wir haben eine Multi-Case-Studie durchgeführt, die auf acht Ko-Evaluationsinterviews basiert. Die Ergebnisse zeigen, dass die Supervisoren den Kontext des Praktikums und / oder die persönlichen Aspekte der Schülerinnen und Schüler berücksichtigen, um ein bewertendes Urteil zu bilden. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2019
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am15.07.2020
Empfohlene ZitierungMaes, Olivier; Colognesi, Stéphane; Van Nieuwenhoven, Catherine: Une étude multicas pour comprendre comment la singularité est prise en compte en situation de coévaluation de stage en enseignement - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 41 (2019) 2, S. 483-500 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-203585 - DOI: 10.24452/sjer.41.2.13
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)