Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Corona bewegt – auch die Bildungswissenschaft. Bildungswissenschaftliche Reflexionen aus Anlass einer Pandemie
Weitere BeteiligteKrause, Sabine [Hrsg.]; Breinbauer, Ines Maria [Hrsg.]; Proyer, Michelle [Hrsg.]
OriginalveröffentlichungBad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2021, 170 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Pandemie; COVID-19; Erziehungswissenschaft; Digitalisierung; Krise; Auswirkung; Eigenverantwortung; Verantwortung; Sozialphilosophie; Jugendlicher; Bildungsprozess; Übergang; Adoleszenz; Jugend; Bildungstheorie; Soziale Distanz; Lernen; Lerntheorie; Wissenschaftliche Bildung; Schule; Ethisches Verhalten; Schulbildung; Naturwissenschaftliche Bildung; Grundbildung; Ethik; Wissenschaft; Wissenschaftsverständnis; Ethikunterricht; Sekundarstufe II; Aufgabenstellung; Moralische Kompetenz; Maßnahme; Ethischer Wert; Fachdidaktik; Urteilsfähigkeit; Handlungskompetenz; Lehr-Lern-Prozess; Kompetenzmessung; Unsicherheit; Distanz; Telekommunikation; Lehrender; Lernender; Beziehung; Online-Kommunikation; Virtualisierung; Online; Videokonferenz; Fernunterricht; Schulschließung; Lernort; Raum; Kulturvergleich; Inklusion; Exklusion; Schüler; Benachteiligung; Lernsituation; Räumliche Lage; Internationaler Vergleich; Hochschule; Student; Selbstbestimmung; Virtuelle Hochschule; Hochschullehre; Reflexion <Phil>; Lehramtsstudent; Vulnerabilität; Behinderter; Risikogruppe; Soziale Ungleichheit; Demokratie; Ungerechtigkeit; Bildung; Projekt; Explorative Studie; Umfrage; Deutschland; Österreich
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
ISBN978-3-7815-2453-8; 978-3-7815-5889-2
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der vorliegende Band nimmt seinen Ausgangspunkt in der krisenhaften Situation um Covid-19. Er hat den Anspruch, mittels wissenschaftlicher Praktiken der Verunsicherung bzw. dem Bruch mit den bisher als „Normalität“ aufgefassten Verhältnissen etwas entgegen zu setzen. Involviert in bildungswissenschaftliche Forschung und Lehre, die sich angesichts der Pandemie in vielfältiger Weise neu verorten und gestalten, wenden sich die Autor*innen grundlegenden bildungswissenschaftlichen Verhältnisbestimmungen in ihren ideellen, kategorialen, sozialen und materiellen Neuverortungen zu. Dabei kommen auch Themen in den Blick, die in bildungswissenschaftlichen Arbeiten bisher eher randständig waren, sich aber als künftige Forschungsthemen zeigen, beispielsweise die Technisierung des Umgangs miteinander. (DIPF/Orig.)
enthält Beiträge:Corona bewegt – nicht nur, aber auch die Bildungswissenschaft
Verantwortung in der Pandemie. Über die Unzulänglichkeit individueller Verantwortung und blinde Flecken des Pandemie-Diskurses
Lost in Pandemic. Zur Frage von adoleszenten Bildungsprozessen und Übergängen in Zeiten des Social Distancing
Lernen an den Grenzen unseres Wissens
'Corona' im Ethikunterricht
Ver(un)sichern in Zeiten der Ver(un)sicherung
'Distant Bodies – Collective Spaces – Borders'. Herstellung und Aneignung von Lernräumen in Zeiten erforderlicher Distanzierung
Navigation zwischen Selbstbestimmung, sozialer Interaktion und Zwang. Studentisches Lernen im digitalen Raum in Zeiten der Pandemie
Revisiting vulnerabilities. Auswirkungen der Pandemie auf die (Re)Konstruktion von Vulnerabilität*en im Kontext von Bildung
Corona und die ultimativen 'memento mori'. Überlegungen zu einem besseren Umgang mit behinderungsbedingten Vulnerabilitäten in Demokratie und Bildung
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am25.05.2021
Empfohlene ZitierungKrause, Sabine [Hrsg.]; Breinbauer, Ines Maria [Hrsg.]; Proyer, Michelle [Hrsg.]: Corona bewegt – auch die Bildungswissenschaft. Bildungswissenschaftliche Reflexionen aus Anlass einer Pandemie. Bad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2021, 170 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-222207 - DOI: 10.25656/01:22220
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)