Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Der Morgenkreis. Klassenöffentlicher Unterricht zwischen schulischen und peerkulturellen Herausforderungen
Autor GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungOpladen; Berlin; Toronto : Verlag Barbara Budrich 2016, 121 S. - (Pädagogische Fallanthologie; 13)
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Empirische Untersuchung; Fallstudie; Teilnehmende Beobachtung; Soziale Interaktion; Ethnografie; Schulpädagogik; Schulklasse; Grundschule; Schüler-Lehrer-Beziehung; Schüler-Schüler-Beziehung; Peer Group; Unterrichtsgespräch; Unterrichtsbeginn; Unterrichtsforschung; Videoaufzeichnung; Ritual; Situation; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
ISBN978-3-8474-0894-9; 978-3-8474-0762-1
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Mit der Durchführung von Morgenkreisen ist die pädagogische Absicht verbunden, Schülerinnen und Schülern den täglichen Start in die Schule zu erleichtern, soziales Lernen zu fördern und ihre Partizipation zu ermöglichen. Die besondere Form "Morgenkreis" ermöglicht eine besondere Form des Unterrichts, es wird schülerinitiierten Interaktionen eine vergleichsweise größere Bedeutung beigemessen, da stärker an Symmetrie und Mitbestimmung orientierte Gespräche als im frontalen Klassenunterricht erwartet werden. Die vorliegende Fallanalyse ermöglicht einen anschaulichen Einblick in die Praxis des Morgenkreises und die damit verbundenen Handlungsmöglichkeiten und Handlungsprobleme für Grundschulkinder und Lehrkräfte. Ihren Mittelpunkt bilden videogestützte Beobachtungen eines Morgenkreises in der vierten Klasse einer Grundschule an fünf aufeinander folgenden Tagen einer Schulwoche. Die Beobachtungen werden durch ein Interview mit der Klassenlehrerin und Interviews mit zwei Kindern ergänzt. Die Fallanalyse zeichnet nach, wie im Morgenkreis die Peer-Interaktionen mit den Lehrer-Schüler-Interaktionen in spezifischer Weise vernetzt sind. Ein komplexes soziales Zusammenspiel von Interaktionen, schulischen Strukturen, Werten und Anforderungen wird erkennbar. Durch die Fallanalyse wird ein differenzierter Blick darauf eröffnet, wie mit der Unterrichtssituation des Morgenkreises ein Zwischenraum zwischen Schulkindheit und außerschulischem Kinderleben sowie zwischen individuellem Erleben und sozialer Resonanz in der Gruppe gestaltet wird. Darüber hinaus bieten die Ergebnisse der Fallanalyse Anregungen für Gestaltungsvarianten des Morgenkreises und Reflexionsangebote für die Praxis des Morgenkreises. (DIPF/Verlag)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am12.08.2021
QuellenangabeHeinzel, Friederike: Der Morgenkreis. Klassenöffentlicher Unterricht zwischen schulischen und peerkulturellen Herausforderungen. Opladen; Berlin; Toronto : Verlag Barbara Budrich 2016, 121 S. - (Pädagogische Fallanthologie; 13) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-231295 - DOI: 10.25656/01:23129
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)