search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (from a serial) accessible via
URN:
DOI:
Title
Der Beitrag der Psychologie zur Gestaltung der Lehrpläne
Author GND-ID
SourcePräsidium des Pädagogischen Hochschultages [Hrsg.]; Vorstand des Arbeitskreises Pädagogischer Hochschulen [Hrsg.]: Psychologie und Soziologie in ihrer Bedeutung für das erziehungswissenschaftliche Studium. Bericht über den 6. Pädagogischen Hochschultag vom 25. bis 28. Oktober 1965 in Berlin. Weinheim : Beltz 1966, S. 217-226. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 6)
Document  (871 KB)
License of the document In copyright
Keywords (German)Bildung; Bildungsziel; Bildungsinhalt; Pädagogik; Erziehungswissenschaft; Psychologie; Entwicklungspsychologie; Schule; Schüler; Lehrplan; Lehrplangestaltung; Unterricht; Unterrichtsstoff; Alter; Transfer; Lernen; Lernprozess
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Educational Psychology
Document typeArticle (from a serial)
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
is part of:Psychologie und Soziologie in ihrer Bedeutung für das erziehungswissenschaftliche Studium. Bericht über den 6. Pädagogischen Hochschultag vom 25. bis 28. Oktober 1965 in Berlin
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication15.10.2021
CitationAebli, Hans: Der Beitrag der Psychologie zur Gestaltung der Lehrpläne - In: Präsidium des Pädagogischen Hochschultages [Hrsg.]; Vorstand des Arbeitskreises Pädagogischer Hochschulen [Hrsg.]: Psychologie und Soziologie in ihrer Bedeutung für das erziehungswissenschaftliche Studium. Bericht über den 6. Pädagogischen Hochschultag vom 25. bis 28. Oktober 1965 in Berlin. Weinheim : Beltz 1966, S. 217-226. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 6) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-234626 - DOI: 10.25656/01:23462
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)