Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
"Stell dir vor, du darfst Biologieunterricht nach deinen Wünschen gestalten." Guter Biologieunterricht aus der Perspektive naturwissenschaftlich begabter Schülerinnen und Schüler
Paralleltitel"Imagine, you can design biology classes according to your wishes." Good biology lessons from the perspective of scientifically gifted students
Autoren GND-ID; GND-ID; GND-ID
OriginalveröffentlichungBildungsforschung (2020) 2, S. 1-19 ZDB
Dokument  (544 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Biologieunterricht; Qualität; Schuljahr 05; Schuljahr 06; Schüler; Vorstellung <Psy>; Naturwissenschaftliche Kompetenz; Begabung; Partizipation; Inklusion; Begabtenförderung; Schülermitwirkung; Mediennutzung; Unterrichtsgestaltung; Fachdidaktik; Lehrer; Fragebogenerhebung; Qualitative Forschung; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Fachdidaktik/mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1860-8213
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Ein Unterricht, an dem besonders begabte Schüler/innen partizipieren, ist immer ein inklusiver Unterricht. Bislang gibt es jedoch keine didaktischen Konzepte, welche sowohl die Erkenntnisse der Inklusions- als auch der Begabtenforschung berücksichtigen. Es ist folglich die Aufgabe der Lehrpersonen, die Erkenntnisse beider Disziplinen miteinander zu kombinieren oder zwischen ihnen abzuwägen. Ein offener Fragebogen zu Merkmalen guten Biologieunterrichts wurde mit N=60 naturwissenschaftlich begabten Schüler/innen durchgeführt und mit der inhaltlichen Strukturierung nach Mayring (2015) analysiert, um ein Konzept zum inklusiven und begabungsförderlichen Biologieunterricht zu entwickeln. Die Ergebnisse zeigen, dass ein guter Biologieunterricht nach den Schülervorstellungen am stärksten durch allgemeinpädagogische und fachspezifische Merkmale, wie z.B. naturwissenschaftliche Arbeitsweisen oder Mediennutzung, bedingt wird und weniger durch spezifische Merkmale der Begabtenförderung und inklusiven Pädagogik, wie z.B. kooperative Lernformen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Although teaching a class with gifted students is about inclusive education, there is no didactical teaching concept that combines insights from inclusive and gifted education. It becomes the teacher’s own responsibility to combine and balance both disciplines when planning lessons. To develop an understanding of both inclusive and gifted education, an open questionnaire was distributed to 60 scientifically gifted students in 5thand 6th grade to evaluate characteristics of suitable biology lessons. After an analysis with Mayring’s content analysis (2015), results indicate that their perception of good biology lessons are strongly built on general pedagogical and subject-specific criteria such as the use of media and scientific methods, rather than on gifted or inclusive specific criteria such as cooperative learning. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBildungsforschung Jahr: 2020
zusätzliche URLsDOI: 10.25539/bildungsforschun.v2i18.317
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am27.01.2022
QuellenangabeWegner, Claas; Schmiedebach, Mario; Brune, Anna: "Stell dir vor, du darfst Biologieunterricht nach deinen Wünschen gestalten." Guter Biologieunterricht aus der Perspektive naturwissenschaftlich begabter Schülerinnen und Schüler - In: Bildungsforschung (2020) 2, S. 1-19 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-239109 - DOI: 10.25656/01:23910
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)